Ölpreise verlieren nur leicht

Singapur - Die Ölpreise können ihre Gewinne vom Donnerstag im frühen Handel überwiegend stabilisieren. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung fiel um 14 Cent auf 35,15 US-Dollar. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen 33,04 Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Donnerstag.

Nachrichten / Gas

Bild: Pipeline Bild: ©Martynasfoto/iStock/thinkstock.de / Text: dpa-AFX

Am Ölmarkt richtet sich das Interesse weiter auf die von Russland und Saudi-Arabien angestrebte Begrenzung der Fördermenge auf das Niveau vom Januar. Dies hatte die Ölpreise zuletzt mehrfach gestützt.

Der russische Energieminister Alexander Nowak hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich der Iran an der Vereinbarung der großen Ölmächte beteiligen könnte. Er sagte am Donnerstag, dass es hierzu in der kommenden Woche ein Treffen mit dem iranischen Ölminister geben könnte. Zuletzt hatte sich der Iran zurückhaltend zu den Plänen für eine Begrenzung der Fördermenge geäußert.

Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.