Ölpreise erreichen Tiefstand aus 2003

Singapur - Nach den aufgehobenen Sanktionen gegen den Iran sind die Ölpreise am Montagmorgen weiter in den Keller gefahren. Der Preis für die Sorte Brent sank auf 27,70 US-Dollar und kostete damit so wenig wie seit November 2003 nicht mehr. Das US-Rohöl erreichte mit 28,36 Dollar den tiefsten Stand seit Oktober 2003. Letztlich stiegen die Ölpreise leicht, lagen aber immer noch fast einen Dollar tiefer als am Freitag.

Nachrichten / Gas

Bild: Energiekrise Bild: ©remar/fotolia.com / Text: dpa-AFX

Am Wochenende waren zahlreiche Sanktionen gegen Iran aufgehoben worden, nachdem die Internationale Atomenergiebehörde IAEA dem Land bescheinigt hatte, seinen Verpflichtungen aus dem Atomabkommen nachgekommen zu sein. Für den Ölmarkt hat der Schritt große Relevanz, weil das ölreiche Iran bereits angekündigt hat, seine Rohölausfuhren um etwa 500 000 Barrel pro Tag hochzufahren. Damit dürfte das ohnehin hohe Weltangebot - Hauptgrund für den Ölpreisverfall - noch größer werden.

Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.