Iran will Ölförderung nicht einfrieren

Teheran - Der Iran will seine Öl-Fördermenge weiterhin nicht begrenzen. "Beim Thema Einfrieren ist unsere Position klar und an der hat sich nichts geändert", sagte Ölminister Bidschan Namdar Sanganeh laut Fars Nachrichtenagentur am Sonntag. Dies werde der Ölminister auch dem russischen Energieminister Alexander Nowak bei seinem für Montag geplanten Besuch in Teheran mitteilen.

Nachrichten / Gas

Bild: Energiekrise Bild: ©remar/fotolia.com / Text: dpa

Die Produktion soll auf 4 Millionen Barrel am Tag - und damit auf den Level vor den Sanktionen -  erhöht werden. "Eine Zusammenarbeit (bezüglich Einfrierens) wäre danach möglich, aber bis dahin sollen sie uns mit dem Thema in Ruhe lassen", so der Minister.

Die wichtigen Ölförderer Russland und Saudi-Arabien hatten sich mit Katar und Venezuela im Februar darauf geeinigt, die Fördermengen auf dem Niveau von Januar einzufrieren. Damit soll der Verfall der Ölpreise eingedämmt werden. Die Preise sind seit Mitte 2014 um bis zu 70 Prozent eingebrochen.

Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.