Wärmepumpe – Anbieter wechseln, Heizkosten reduzieren!

In weniger als einer Minute zum passenden Tarif

Eintarifzähler oder Doppeltarifzähler?



Der Betrieb einer Wärmepumpe geht mit einem erhöhten Stromverbrauch einher. Diese höheren Stromkosten sind in der Regel jedoch niedriger als die Heizkosten, die durch Erdgas oder Heizöl entstehen würden. Wie hoch die Kosten für den Betrieb einer Wärmepumpe genau sind, kann allerdings nicht pauschal gesagt werden - in manchen Gebieten gibt es vergünstigte Stromtarife für Wärmepumpen, in anderen nicht.

Wie kommt es zu den Preisunterschieden?

Seit Sommer 2007 sind die örtlichen Stromversorger nicht mehr verpflichtet, einen speziellen Wärmepumpentarif anzubieten. Im schlimmsten Fall kostet der Strom für Wärmepumpen genauso viel wie der herkömmliche Haushaltsstrom. Die jeweiligen  Netzbetreiber können jedoch vergünstigte Stromnetzentgelte für die Versorgung von Wärmepumpen kalkulieren, was viele örtliche Grundversorger nutzen, um günstigere Tarife für Wärmepumpen anzubieten. Die billigeren Netzentgelte kommen meistens dadurch zustande, dass die Wärmepumpe in Spitzenzeiten kurzzeitig abgeschaltet werden darf.

Lohnt sich der Tarifwechsel für Wärmepumpen?

Fast immer. Ein Anbieter- oder Tarifwechsel für die Wärmepumpe lohnt sich in den meisten Fällen. Denn inzwischen gibt es schon mehrere bundesweite Stromanbieter, die die unterschiedlichen Netzentgelte für Wärmepumpen berücksichtigen und in vergünstigten Tarifen für Wärmepumpen an den Verbraucher weitergeben. Auch im Bereich des Lieferantenwechsels gab es in den vergangen Jahren große Fortschritte. Ein Anbieterwechsel ist inzwischen nicht nur möglich, sondern auch unproblematisch. Voraussetzung für den Wechsel ist, dass der heimische Anschluss unterbrechbar ist. Das ist in der Regel der Fall, wenn der Wärmestrom über einen separaten Zähler gemessen wird. Mehr Infos zur sogenannten „unterbrechbaren Verbrauchseinrichtung“ finden Sie in unserem Ratgeber.

Wer bisher noch keine Wärmepumpe betreibt und über eine Anschaffung nachdenkt, sollte sich auf jeden Fall vorab erkundigen, ob der örtliche oder ein bundesweiter Versorger einen Sondertarif für Wärmepumpen anbietet und ob dieser auch günstiger als der herkömmliche Haushaltsstrom ist. Mehr zum Thema Wärmepumpe Anschaffen, Planen und Einbauen erfahren sie hier.

Wer sich für die Heizstrom-Angebote überregionaler Stromversorger interessiert, kann sich mit dem Heizstrom-Vergleich auf Verivox.de einen ersten Überblick verschaffen.

Wärmepumpen schonen die Umwelt und den Geldbeutel

Wärmepumpen-Nutzer sind von der Preisentwicklung fossiler Brennstoffe weitgehend unabhängig. Denn für die Gewinnung von vier Kilowattstunden Heizenergie benötigt eine Wärmepumpe nur eine Kilowattstunde Strom. Eine Steigerung der Strompreise wirkt sich daher nicht so stark wie eine Erhöhung der Preise für fossile Brennstoffe aus.

Neben Preissteigerungen rückt die Klimadiskussion die Wärmepumpe zusehends in den Mittelpunkt des Interesses der Energieverbraucher. Wenn etwas verbrannt wird, entsteht unweigerlich CO2, und das wiederum ist unbestritten Hauptverursacher des Treibhauseffekts. Die Wärmepumpe hingegen heizt, ohne etwas zu verbrennen. „Dabei gewinnt die Wärmepumpe, je nach Typ, zwischen 70 und über 80 Prozent der benötigten Heizwärme als erneuerbare Energie aus der Umwelt“, informiert Dr. Kai Schiefelbein, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V. und Geschäftsführer von Stiebel Eltron. „So trägt die Wärmepumpe zur Einsparung von Primärenergie und CO2-Emissionen bei. Daneben kann man durch den Einsatz von Wärmepumpen im Vergleich zu konventionellen Wärmeerzeugern bis zu 50 Prozent der Heizenergiekosten einsparen.“ Denn die gewonnene Umweltenergie ist und bleibt kostenlos.

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 22.399 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Geprüft und ausgezeichnet!
Unabhängige Vergleiche, zertifizierter Kunden­service, beliebteste Vergleichsseite – das ist Verivox. Wiederholt wurde unsere Arbeit in den vergangenen Jahren geprüft und ausgezeichnet. Das ist Sicherheit, auf die Sie sich verlassen können.
  • TÜV geprüftes Vergleichsportal
  • Website des Jahres 2013
  • eKomi 99 % Kundenzufriedenheit
  • TÜV Saarland Service tested 1,6
  • Ökotest Testsieger
  • Fördermitglied der Schlichtungsstelle Energie e.V.
  • Testsiegel Preise Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Service Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Testsieger Energietarifrechner 2013
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.