Der Verkehrsrechtsschutz: Nicht nur für Autofahrer wichtig

Wer Recht hat, muss nicht auch Recht bekommen. Das gilt auch für Teilnehmer am Straßenverkehr. Ob Auto-, LKW- oder Motorradfahrer, Fahrradnutzer oder sogar Fußgänger – ein Verkehrsrechtsschutz kann für jeden wichtig werden. Kommt es in diesem Bereich zu einem Rechtsstreit, können die Kosten dafür schnell mehrere tausend Euro betragen. In diesem Fall mindert die Verkehrsrechtsschutzversicherung die finanzielle Belastung und unterstützt den Versicherten durch eine umfangreiche Rechtsberatung.

Typische Fälle für den Verkehrsrechtsschutz

Der Verkehrsrechtsschutz hilft bei Streitigkeiten im Straßenverkehr. Dabei geht es zum einen um nicht selbst verschuldete Unfälle, bei denen die eigenen Interessen vor Gericht durchgesetzt werden müssen – etwa wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind und ein Auto Ihnen die Vorfahrt nimmt.  Die Verkehrsrechtsschutzversicherung übernimmt Ihre Vertretung vor Gericht, kämpft für Schadenersatz und Schmerzensgeld.

Die Verkehrsrechtsschutzversicherung hilft aber auch, wenn ein Unfall selbst verschuldet wurde. Viele Policen unterstützen Versicherte zudem bei einer außergerichtlichen Einigung, zum Beispiel indem ein Mediator bereitgestellt wird. Der Verkehrsrechtsschutz kümmert sich außerdem um Bußgelder, die unberechtigt zugestellt werden. Auch Ärger mit der Werkstatt bei einer Reparatur oder beim Autokauf ist ein Fall für den Verkehrs- bzw. Kfz-Rechtsschutz. Vorsätzlich begangene Straftaten sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Verkehrsrechtsschutz als ein Baustein der Rechtsschutzversicherung

Durch eine Rechtsschutzversicherung lassen sich nicht alle Risiken des privaten oder geschäftlichen Lebens abdecken. Meist bieten die Policen einzelne Bausteine, die miteinander kombiniert werden können. Der Verkehrsrechtsschutz ist einer der wichtigsten Bestandteile des Rechtsschutzes. Versichert ist das angegebene Fahrzeug, ein zweites kann oft mitversichert werden. Einen Rechtsschutz gibt es auch für den betrieblichen Fuhrpark. Außerdem können auch Kinder und in der häuslichen Gemeinschaft lebende Personen mitversichert werden.

Der Verkehrsrechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten bis hin zur vereinbarten Deckungssumme. Je nach Anbieter gilt der Rechtsschutz weltweit, wobei die Deckungssumme im Ausland teilweise begrenzt wird. In der Regel wird auch eine Selbstbeteiligung im Falle eines Rechtsstreits fällig. Bei vielen Versicherungsunternehmen fällt die Selbstbeteiligung, wenn der Versicherte für einen längeren Zeitraum schadensfrei ist.

Policen vergleichen und die perfekte Versicherung finden

Ein passendes Angebot für eine Versicherung können Versicherte mithilfe des Rechtsschutzversicherungs-Preisvergleichs von Verivox finden. Dazu müssen im ersten Schritt das Alter und der Beruf eingegeben werden. Die Versicherung kann für sich alleine oder für die ganze Familie abgeschlossen werden. Die Versicherung kann auch mit anderen Bausteinen ergänzt werden, wählen Sie etwa "Arbeit" für Berufsrechtsschutz oder "Mieter" für Mietrechtsschutz.

Damit nur passende Versicherungen angezeigt werden, kann die Suche auch weiter personalisiert werden. So kann beispielsweise die Höhe der Deckungssumme bestimmt werden. Nur bis zu dieser Höhe übernimmt die Versicherung später die Kosten. Wir empfehlen Ihnen eine Versicherungssumme von mindestens 300.000 Euro je Versicherungsfall. In Deutschland reicht das für einen Gang durch zwei Instanzen. Auch die maximale Höhe der Selbstbeteiligung kann vorab gewählt werden. Die einzelnen Angebote können vor Abschluss einem ausgiebigen Leistungsvergleich unterzogen werden.

Kostenlose Beratung
0800 289 289 631
Mo-Fr 9-17 Uhr
Bausteine der Versicherung

Versicherungsnehmer können die Rechtsschutzversicherung aus verschiedenen Bausteinen individuell zusammensetzten:

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 25.705 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2016 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.