Ölpreise leicht im Minus

Singapur - Am Mittwochmorgen sind die Ölpreise gesunken, da Nachrichten über volle US-Öllager erwartet werden. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 41,37 US-Dollar. Das waren 42 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 52 Cent auf 40,93 Dollar.

Nachrichten / Energie

Bild: Ölpumpe Bild: ©Stephen Coburn/fotolia.com / Text: dpa-AFX

Zur Wochenmitte wird das amerikanische Energieministerium seine wöchentlichen Lagerzahlen zu Rohöl und Ölprodukten veröffentlichen. Es wird mit einem abermaligen Anstieg auf ein neues Rekordniveau gerechnet. Am Dienstagabend hatte das privatwirtschaftliche US-Institut API einen starken Aufbau der Rohölvorräte gemeldet. Das viele überschüssige Erdöl, das in den USA zurzeit gelagert wird, gilt als ein Grund für das geringe Preisniveau am Ölmarkt.

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.