Ölpreise leicht angestiegen

Singapur - Im frühen Handel des Mittwoch sind die Ölpreise leicht angestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete 32,40 Dollar. Das sind 22 Cent mehr als gestern. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI zur Lieferung im März stieg um 11 Cent auf 29,15 Dollar.

Nachrichten / Gas

Bild: Erdöl Bild: ©dave51/fotolia.com / Text: dpa-AFX

Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung nach den Verlusten am Vortag. Angesichts der fallenden Ölpreise hatten die Ölförderländer Russland, Saudi-Arabien, Katar und Venezuela beschlossen, ihre Produktion nicht weiter ausbauen. Da die Märkte auf eine Verminderung der hohen Fördermengen spekuliert hatten, waren die Ölpreise daraufhin unter Druck geraten.

Zudem ist noch offen, wie sich der Iran verhalten wird. Heute soll ein Treffen der Ölminister aus dem Iran, Venezuela und dem Irak stattfinden. Der Iran hatte allerdings nach der Aufhebung westlicher Sanktionen erst vor kurzem angekündigt, seine Fördermenge schrittweise auszuweiten und sich auch am Dienstag skeptisch mit Blick auf eine Begrenzung der Förderung gezeigt.

Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.