Neue Chat-Funktionen bei Threema

Pfäffikon/Berlin - Der WhatsApp-Konkurrent Threema trumpft mit neuen Chat-Features auf. Ab sofort können Threema-Nutzer einfach symbolisieren, dass sie eine Mitteilung nicht erhalten möchten. Zur Ablehnung dient ein orangefarbender Daumen, der nach unten zeigt. Bisher gab es nur einen grünen Daumen, mit dem Nutzer gezeigt haben, dass sie eine Nachricht gelesen haben oder einer Nachricht zustimmen.

Nachrichten / Telekommunikation

Bild: Mädchen surft mit Smartphone Bild: ©AntonioGuillem/iStock/thinkstock.de / Text: dpa/tmn

In beiden Schnellantwort-Fällen erhält der Empfänger weder eine Push-Nachricht noch ein akustisches Signal, sondern nur eines der beiden Daumen-Symbole. Das lässt sich über ein Kontextmenü nach langem Drücken auf eine Nachricht auswählen. Die Funktion ist erst einmal nur bei Einzelchats möglich und soll auch für iOS oder Windows realisiert werden.

Eine weitere neue Funktion in der neuen Android-Version 2.6, die mehr Ruhe und weniger Ablenkung ermöglichen soll, ist das Stummschalten von Gruppenchats: Push-Benachrichtigungen zu neuen Nachrichten lassen sich für einen definierten Zeitraum oder auch zeitlich unbegrenzt einfach deaktivieren. Zudem haben die Entwickler etwa die mögliche Zahl von Gruppenchat-Teilnehmern auf 50 erhöht und 170 neue Emojis integriert.

Nachrichten zum Thema

© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.