Homepagebetreiber müssen für Bilder aus RSS-Feeds haften

dpa/tmn | 05.05.2011
Bild: Geld
Weitere Informationen



gesamtes Archiv
RSS-Feed abonnieren

Berlin - Wer eine eigene Homepage betreibt, sollte sogenannte RSS-Feeds mit Bildern besser nicht in seine Seite einbinden. Zwar können durch solche Nachrichtenticker Blogs oder Internetseiten schnell und automatisch mit Inhalten befüllt werden. Aber wenn in den Feeds beispielsweise urheberrechtlich geschützte Fotos auftauchen, haftet der Seitenbetreiber für deren Verwendung. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden (Az.: 15 O 103/11).


In dem Fall hatte jemand auf seiner Webseite einen RSS-Feed von einer Nachrichtenseite eingebunden, die das ausdrücklich erlaubt hatte. Trotzdem verklagte ein Fotograf den Website-Betreiber, weil dieser keine Rechte an seinen Bilder erworben hätte. Die Kammer gab dem Fotografen Recht: Der Homepage-Inhaber sei für die Inhalte des RSS-Feeds auf seiner Seite verantwortlich, heißt es in der Urteilsbegründung. Ein schriftlicher Hinweis auf den Urheber des RSS-Feeds entlasse ihn nicht aus dieser Verantwortung. Gleiches gelte für den schriftlichen Haftungsausschluss, der im Impressum vieler Internetseiten zu finden ist.



Weitere Nachrichten vom 05.05.2011


 
Surf-Tipps
Kostenlose Beratung
0800 289 289 2
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa 9-15 Uhr

DSL-Preisvergleich

Vorwahl

Geschwindigkeit

Aktionen
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Frank-Schlautier
Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2014 – Das unabhängige Vergleichsportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife für Strom, Gas, Telefon, DSL, Internet, Handy, mobiles Internet, Tagesgeld, Festgeld, Ratenkredite und Kfz-Versicherungen. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.