Grüne: gemeinsamer Abschlussbericht zu Atommüllager Asse

ddp | 11.08.2010
Bild: Behälter für Atommüll ©tiero/fotolia.com

Hannover - Über die Ergebnisse des Parlamentarischen Asse-Untersuchungsausschusses soll es laut den Grünen im niedersächsischen Landtag einen gemeinsamen Abschlussbericht aller Fraktionen geben. Es läge ein Vielzahl von möglicherweise übereinstimmenden Einschätzungen aus der Ausschussarbeit vor, so Grünen-Fraktionschef Stefan Wenzel am Mittwoch in Hannover.


So habe es zum Beispiel von Beginn an Laugenflüsse in der Asse gegeben. Das Bergwerk hätte deshalb niemals ein Atommülllager werden dürfen, sagte Wenzel. Auch sei das radioaktive Inventar in der Asse deutlich höher als offiziell deklariert. Weiterhin habe die Asse als Versuchslager für Gorleben gedient. Ein weiteres Beispiel für eine mögliche gemeinsame Bewertung sei, dass mangelnde Transparenz und fehlende öffentliche Beteiligung jahrelange Verschleierung begünstigt hätten.

Chancen für eine Verständigung zwischen den Parteien über einen Abschlussbericht sehen die Grünen im Wechsel des Ausschussvorsitzes. Anstelle des bisherigen Abgeordneten Jens Nacke wird künftig Ex-Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann (beide CDU) das Gremium leiten. Sie könne "für eine konstruktive Zusammenarbeit sorgen", erklärte Wenzel.

Der im vergangenen Jahr eingesetzte Asse-Untersuchungausschuss soll die Pannen und Versäumnisse in dem Atommülllager aufklären. Bislang hat das Gremium mehr als 30 Zeugen gehört und zahlreiche Akten gesichtet. Für die kommenden Wochen sind weitere Befragungen geplant. Die Fraktionen streben an, dass der Ausschuss bis zum Jahresende seine Arbeit abschließt.



Weitere Informationen
Verwandte Themen
Von A wie Atommüll bis Z wie Zinsen – ausführliche Hintergrundinformationen rund um Strom und Gas, Internet und Mobilfunk, Finanzen und Versicherungen finden Sie in unserem Themenkatalog.

Weitere Nachrichten vom 11.08.2010

Kostenlose Beratung
0800 80 80 890
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa-So 9-22 Uhr

Häufig gestellte Fragen
Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr
Geprüft und ausgezeichnet!
Unabhängige Vergleiche, zertifizierter Kunden­service, beliebteste Vergleichsseite – das ist Verivox. Wiederholt wurde unsere Arbeit in den vergangenen Jahren geprüft und ausgezeichnet. Das ist Sicherheit, auf die Sie sich verlassen können.
  • TÜV geprüftes Vergleichsportal
  • Website des Jahres 2014
  • eKomi 99 % Kundenzufriedenheit
  • TÜV Saarland Service tested 1,6
  • Ökotest Testsieger
  • Fördermitglied der Schlichtungsstelle Energie e.V.
  • Testsiegel Preise Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Service Energietarifrechner 2013
  • Testsiegel Testsieger Energietarifrechner 2013

Täglicher Newsüberblick

© 2016 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.