Fastenzeit beginnt: Offline für Gott

dpa | 11.02.2016
Bild: Mann auf Felsen mit Laptop ©MAXFX/fotolia.com

Bamberg - Die närrischen Tage sind vorbei, gestern begann die Fastenzeit. Der Bamberger Erzbischof rät zu Abstinenz von Smartphone, Tablet und Computer in dieser Zeit. "Wer ständig online ist für alles und jeden, der ist offline für Gott und betrügt sich damit um die beste aller Kommunikationen", sagte er laut Mitteilung am Aschermittwoch.


In einer immer schnelllebiger werdenden Zeit mit einer großen Informationsflut sei überlegtes Handeln notwendig: Es sei wichtig, sich Zeit zur Besinnung zu nehmen, um besser auf Gott zu hören und dadurch die Wahrheit zu erkennen.

Man müsse nicht zu allem sofort einen Kommentar abgeben, müsse nicht auf alles eine Antwort haben.



Weitere Informationen
Verwandte Themen
Von A wie Atommüll bis Z wie Zinsen – ausführliche Hintergrundinformationen rund um Strom und Gas, Internet und Mobilfunk, Finanzen und Versicherungen finden Sie in unserem Themenkatalog.

Weitere Nachrichten vom 11.02.2016


 

Verivox-Tipp

1&1
Unser Tipp:
  • Allnet-Flat
  • Internet-Flat 1,5 GB
  • 25 € Wechsler-Bonus

monatlich 9,99 € Zum Angebot
DSL-Preisvergleich
Vorwahl

Geschwindigkeit

6 MBit/s

16 MBit/s

50 MBit/s

100 MBit/s

Kostenlose Beratung
0800 289 289 2
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa-So 9-22 Uhr

Wechseln über Verivox
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2016 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.