Cyber-Abwehrzentrum soll Infrastrukturen vor Hackern schützen

AFP | 28.11.2011
Bild: E-Mail
Weitere Informationen



gesamtes Archiv
RSS-Feed abonnieren

München - Krankenhäuser, Energieversorger, Flughäfen - nach Einschätzung von Experten wäre es für Hacker derzeit ein leichtes, die Infrastrukturen von Bund und Ländern lahm zu legen. Ein neues Cyber-Abwehrzentrum soll besseren Schutz bieten. 


"Das technische Know-how krimineller Hacker wächst schneller als wir darauf reagieren können", sagte der Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Es sei ein "Hase-und-Igel-Spiel". Besonders gefährdet ist demnach die Infrastruktur etwa von Krankenhäusern, Energieversorgern oder Flughäfen.

Das Nationale Cyber-Abwehrzentrum nannte der BBK-Chef einen ersten Schritt, aber "längst nicht ausreichend". Unter Umständen seien zu einem besseren Schutz "auch Gesetzesänderungen nötig". Mit der in dieser Woche stattfindenden Krisenmanagement-Übung "LÜKEX" will der Bund die IT-Sicherheit verbessern.

Das Cyber-Abwehrzentrum in Bonn soll bedrohliche Angriffe auf sensible Infrastrukturen möglichst schon im Keim ersticken und wurde als gemeinsame Plattform zum schnellen Informationsaustausch und zur besseren Koordinierung von Abwehrmaßnahmen errichtet. Unter Federführung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und Beteiligung des Bundesamtes für Verfassungsschutz sowie des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe nahm das Cyber-Abwehrzentrum im April seine Arbeit auf. Seit Juni sind auch Bundeskriminalamt, Bundespolizei, Zollkriminalamt, Bundesnachrichtendienst und Bundeswehr als assoziierte Behörden mit beteiligt. 



Weitere Nachrichten vom 28.11.2011


 
Surf-Tipps
Kostenlose Beratung
0800 289 289 2
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa 9-15 Uhr

DSL-Preisvergleich

Vorwahl

Geschwindigkeit

Aktionen
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Frank-Schlautier
Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2014 – Das unabhängige Vergleichsportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife für Strom, Gas, Telefon, DSL, Internet, Handy, mobiles Internet, Tagesgeld, Festgeld, Ratenkredite und Kfz-Versicherungen. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.