Blechschaden: Es geht auch ohne Polizei

dpa/tmn | 07.01.2016
Bild: Tagfahrlicht ©lassedesignen/fotolia.com

Berlin - Bei den aktuellen Witterungsverhältnissen kann es schnell zu kleinen Unfällen kommen. Diese können Autofahrer auch an Ort und Stelle ohne Polizei regeln. Dazu fertigen sie ein Protokoll an, das mindestens das Kennzeichen des Unfallgegners, Namen und Adressen der beteiligten Fahrer sowie Zeugen, Ort und Zeit umfassen sollte. Fotos vom eigenen und gegnerischen Fahrzeugschaden ergänzen das Schreiben. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hin.


Der Versicherer ist schnellstmöglich zu informieren. Sind die Versicherungspapiere vor Ort nicht zur Hand, kann der Zentralruf der Autoversicherer unter der Telefonnummer 0800/250 26 00 weiterhelfen.

Wichtig vor der Schadensaufnahme: die Absicherung des Unfallortes mit Warnblinker und Warndreieck. Die Fahrbahn sollte außerdem so schnell wie möglich wieder freigemacht werden.



Weitere Nachrichten vom 07.01.2016

Kostenlose Beratung
0800 289 289 4
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa, So 9-22 Uhr

Kfz-Versicherung
Schnell wechseln

Ihre Postleitzahl


Services
MeinVerivox
  • Benachrichtigungen verwalten
  • Wechselaufträge verfolgen
  • Verivox weiterempfehlen
© 2016 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.