Mietwagen-Vergleich: Jetzt günstige Preise sichern!

Auf zu Ihren Traumzielen!

  • Top-Preise: Bis zu 50% sparen
  • Im Vergleich: 60.000 Mietstationen in über 190 Ländern
  • Kein Risiko: Kostenlose Stornierung

Ob Mallorca oder USA – auch bei Mietwagen lässt sich sparen!

Mit einem Mietwagen können Reisende ihr Zielland oder ihre Zielstadt frei und spontan erkunden. Und wer sich bereits vor der Abreise ein wenig Zeit für einen Mietwagen-Vergleich nimmt, spart am Ende nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven. Buchen Sie Ihre Wunschleistungen im Voraus, um sicherzustellen, dass vor Ort ein passendes Auto mit dem nötigen Zubehör auf Sie wartet. Wer von Deutschland aus bucht, kann zudem den Vertrag in aller Ruhe auf Deutsch lesen und eventuelle Fragen mit dem Veranstalter ohne Sprachbarrieren klären. Beachten Sie folgende Punkte im Mietwagen-Vergleich, damit Ihre Reise reibungslos verläuft. Hier finden Sie eine Liste der teilnehmenden Anbieter.

Die richtige Haftpflichtversicherung für den Mietwagen

Da eine Kfz-Haftpflichtversicherung in den meisten Ländern Pflicht ist, sind deren Kosten bereits im Mietwagen-Preis enthalten. Doch die Leistungen können sich je nach Angebot erheblich unterscheiden.

Reicht die Versicherungssumme des Mietwagens aus?

Im Schadensfall muss der Versicherte die Differenz zwischen der Deckungssumme und der tatsächlichen Höhe des Schadens selber begleichen. Daher ist es sinnvoll, bei einem Mietwagen-Vergleich auf eine ausreichende Versicherungssumme zu achten.

Wird der Mietwagen nur innerhalb Deutschlands benutzt – etwa für eine Geschäftsreise oder einen Städtetrip –, ist zumindest die minimale gesetzliche Deckungssumme von 7,5 Millionen Euro für Personenschäden und 1,12 Millionen für Sachschäden in der Kfz-Haftpflichtversicherung inklusive. In manchen Ländern sind die Mindestdeckungssummen höher – so zahlt die Haftpflicht etwa in Frankreich und in Großbritannien bei Personenschäden in unbegrenzter Höhe. Andere EU-Staate liegen aber weit darunter: So sind in Griechenland nur 1 und in Tschechien 1,35 Millionen Euro für beide Schadensarten vorgeschrieben. Beliebte Reiseziele außerhalb der EU, etwa die Türkei und die USA, schreiben sogar weniger als 1 Million Euro für Personenschäden vor.

Mallorca-Police und Traveller-Police

Manchmal enthält die eigene Kfz-Versicherung bereits die sogenannte Mallorca-Police. Sie bietet zusätzliche Deckung bei Mietwagen-Unfällen im europäischen Ausland, wenn die Versicherungssumme nicht ausreicht. Sie gilt normalerweise auch in der Schweiz, in Norwegen und in den Mittelmeeranrainerstaaten. Eine Traveller-Police bietet ähnliche Leistungen weltweit.

Weitere wichtige Versicherungen im Mietwagen-Vergleich

Neben der Haftpflicht, die Schäden an dritten Personen deckt, sind gerade für Mietwagen die Vollkasko- und die Diebstahl-Versicherung wichtig. Sie greifen, wenn der Leihwagen beschädigt beziehungsweise gestohlen wird. Deren Leistungsumfang kann sich aber je nach Zielland von den in Deutschland gängigen Bedingungen unterscheiden. Hier lohnt es sich, einen Blick in die AGB der Versicherer zu werfen. Zusätzlich kann für den Mietwagen ein Glas-Reifen- und ein Unterboden-Schutz vereinbart werden.

Selbstbeteiligung

Wird für die Mietwagen-Versicherung eine Selbstbeteiligung vereinbart, wird der Reisende bei jedem Schaden zur Kasse gebeten. Erst bei einer höheren Schadenssumme springt auch die Autoversicherung ein. Die Selbstbeteiligung wird vor Ort als Kaution hinterlegt und nach einem schadensfreien Aufenthalt zurückgezahlt. Wer sich bei der Anmietung für ein Angebot ohne Selbstbeteiligung entscheidet, muss ebenfalls eine Kaution hinterlegen. Er erhält sie aber auch dann von dem Versicherer zurück, wenn sich ein Schadensfall ereignet.

Bietet die Autovermietung den richtigen Abhol- und Rückgabeort an?

Wer seinen Mietwagen direkt am Flughafen abholen will, muss gegebenenfalls einen höheren Preis zahlen als für eine Station in der Stadt. Vermieter, die keine Filiale am Terminal haben, bieten für solche Kunden manchmal einen kostenlosen Shuttle-Service an, der sie am Flughafen abholt.

Wenn die Abholung und die Rückgabe nicht an der gleichen Mietstation stattfinden, fällt für die Einwegmiete oft eine zusätzliche Gebühr an. Deren Höhe hängt von Mietdauer, Saison, Standort, Entfernung, Autovermietung und vielen weiteren Faktoren ab. Wenn die Strecke zum Beispiel von anderen Einwegmietern häufig in die entgegengesetzte Richtung gefahren wird, kann die Gebühr entfallen.

Die Tankregelung

In Deutschland werden Mietwagen üblicherweise mit einem vollen Tank abgeholt und zurückgegeben. In anderen Ländern – etwa in Spanien oder in den USA – werden auch andere Möglichkeiten angeboten. Eine gängige Tankregelung besagt, dass der Kunde den Mietwagen mit einem leeren Tank erhält und zurückgibt. Er muss die erste Tankfüllung vor Ort bezahlen und häufig eine zusätzliche Servicegebühr entrichten. Bei der Rückgabe wird der Tank als leer betrachtet und die Kosten der Benzin-Restmenge werden nicht erstattet. In Nordamerika ist bei manchen Angeboten die erste Tankfüllung gratis – zwar wird auch hier das restliche Benzin „verschenkt“, dafür muss der Leihwagen aber nicht kurz vor der Rückgabe noch getankt werden.

Welche Extra-Ausstattung soll der Mietwagen haben?

Für Sonderzubehör wie einen Kindersitz oder ein Navigationsgerät wird oft eine zusätzliche Gebühr fällig. Mit entsprechenden Filtern können Sie im Mietwagen-Vergleich Angebote buchen, bei denen die Wunschausstattung bereits im Preis enthalten ist.

Erhebt die Autovermietung zusätzliche Gebühren?

Je nach Autovermietung können verschiedene Zusatzgebühren anfallen, zum Beispiel:

  • Bearbeitungsgebühren bei Schadensfällen oder Verkehrsverstößen. Es lohnt sich meist, Bußgelder schnell und direkt in Bargeld zu bezahlen, um sich zumindest die Bearbeitungsgebühr zu ersparen.
  • Wenn die Buchung storniert und manchmal auch nur geändert wird.
  • Bei Nichterscheinen.
  • Wenn der Mietwagen zu früh, zu spät oder außerhalb der Geschäftszeiten zurückgegeben wird.
  • Wurde eine bestimmte Kilometeranzahl vereinbart, kann die Autovermietung eine Gebühr für jeden zusätzlichen Kilometer verlangen.
  • Bei grenzüberschreitenden Fahrten, insbesondere außerhalb der EU. Bei manchen Anbietern sind sie sogar ausgeschlossen.
  • Für junge Fahrer. Die Grenze liegt oft bei 25 Jahren. Für die Anmietung ist zudem oft ein bestimmtes Alter und eine Fahrpraxis von einem oder mehreren Jahren nötig.
  • Für jeden zusätzlichen Fahrer. Für nicht angemeldete Fahrer kann sogar der Versicherungsschutz entfallen.

Genaue Informationen zu den Gebühren finden Sie in den Mietbedingungen sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Angebots. Viele davon können Sie mit ensprechenden Filtern im Mietwagen-Vergleich ausschließen. So stellen Sie sicher, dass Sie wirklich die günstigsten Angebote vergleichen.

Kostenlose Beratung
0800 724 236 3
Mo-Fri 8-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr
So 10-14 Uhr

Das passende Auto finden

Ob in Deutschland oder im Ausland: Mit diesen Mietwagen ist besonderer Fahrspaß garantiert!

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 22.399 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.