Bild: Termingeschäft ©silencefoto/fotolia.com

Zinsfestschreibung

Von einer Zinsfestschreibung oder Zinsbindung spricht man, wenn die Zinsen für ein Darlehen für eine bestimmte Zeit im Voraus festgelegt werden. Während dieses Zeitraums bleibt der Zinssatz also konstant und kann nicht geändert werden.

Wer zum Bau eines Hauses, zum Kauf eines Fahrzeugs o. Ä. einen Kreditvertrag abschließt, möchte gerne im Vorhinein wissen, welche Kosten dabei auf ihn zukommen. Dem Kreditgeber ist es dagegen in der Regel daran gelegen, den Zinssatz auch während der Rückzahlungsphase des Darlehens jeweils an den aktuellen Marktzins anpassen zu können. Will der Kunde die genauen Zinskosten im Voraus wissen, muss er für diese Planungssicherheit einen etwas höheren Zinssatz in Kauf nehmen. Grundsätzlich gilt: Je länger der vom Kunden gewünschte Zeitraum der Zinsfestschreibung ausfällt, desto höher wird der Darlehensgeber den Zinssatz ansetzen. Damit sichert sich der Kreditgeber für den Fall ab, dass die Marktlage sich während der Zinsbindungsfrist zu seinem Nachteil ändert.

Die Zinsfestschreibung verhandeln

Grundsätzlich gibt es keine Vorschrift, die besagt, dass ein Kredit mit einer bestimmten Zinsfestschreibung versehen sein muss. Kleinere Darlehen werden gerne als Ratenkredit abgeschlossen – eine Kreditart, bei der die Zinsen während der gesamten Laufzeit gleich bleiben. Bei langfristigen Darlehen mit höheren Kreditsummen (etwa einer Hausfinanzierung) muss die jeweilige Zinsfestschreibung aber immer zwischen dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer ausgehandelt werden. Hier wird die Zinsfestschreibung in der Regel nicht für die gesamte Laufzeit des Kredites festgelegt, sondern nur für einige Jahre. Wird eine Zinsfestschreibung für die gesamte Laufzeit der Hausfinanzierung gewährt, spricht man von einem Volltilgerdarlehen. In diesem Fall muss der Kreditnehmer aber mit einem höheren Zinssatz rechnen.

In sogenannten Niedrigzinsphasen, also wenn Darlehen mit besonders niedrigen Zinssätzen angeboten werden, sollte der Kreditnehmer versuchen, eine möglichst langfristige Zinsfestschreibung zu erreichen.

Das Forward-Darlehen

Eine besondere Form des Kredites ist das Forward-Darlehen. Es wird meist dann angesetzt, wenn im Laufe der nächsten Zeit eine Anschlussfinanzierung für eine Immobilie ansteht. Mit dem Forward-Darlehen können die aktuellen Zinsen auch dann gesichert werden, wenn das eigentliche Darlehen erst in der Zukunft aufgenommen wird. Für den Kreditnehmer ist es somit möglich, Phasen mit besonders günstigen Zinssätzen auszunutzen und mit in die spätere Finanzierung einzubeziehen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, das komplette Darlehen umzuschulden und somit einen günstigeren Zinssatz beim neuen Kredit in Anspruch zu nehmen.

Fazit

Die Zinsfestschreibung ist immer eine Abwägungssache. Sie wird individuell zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer ausgehandelt. Für den Kreditnehmer ergibt sich immer dann ein Vorteil, wenn er durch die Zinsfestschreibung die derzeit niedrigen Zinssätze für die zukünftige Rückzahlungsphase seines Darlehens ausnutzen kann. Allerdings besteht dabei auch die Gefahr, dass die Zinssätze noch weiter sinken und der Kreditnehmer daher mehr Zinsen zahlt, als er bei flexibel festzulegenden Zinssätzen zahlen müsste.

Für den Kreditgeber besteht hingegen die Gefahr, dass die Zinssätze während der Zinsfestschreibung entsprechend steigen und ihm so Zinseinnahmen entgehen, wenn er die Zinsfestschreibung für den Kreditnehmer zu lange gewährt hat. Auf der anderen Seite kann auch er besser kalkulieren, wenn er bereits im Vorhinein weiß, welche Zinseinnahmen ihm über einen im Voraus definierten Zeitraum garantiert sind.

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.