Micro-SIM-Karte

Wer im Besitz eines Handys ist, kann erst dann im Internet surfen oder telefonieren, wenn das Mobilfunkgerät einem Netz zugeordnet wird. Dies geschieht mit der Hilfe einer SIM-Karte. Durch technische Fortschritte und kleinere Endgeräte wird auch der Einsatz kleinerer Karten immer wichtiger, so dass die Micro-SIM-Karte ihren Vorgänger, die Mini-SIM-Karte, ersetzte und nun selber durch die noch kleinere Nano-SIM-Karte ersetzt wird. Alle SIM-Karten – egal welcher Größe – halten alle relevanten Daten in gespeicherter Form bereit. Micro-SIM-Karten bieten im Vergleich zu den "traditionellen" SIM-Karten keinesfalls weniger Leistung oder Anwendungsmöglichkeiten. Möglich wird die Speicherung der Daten durch einen auf der Micro-SIM-Karte angebrachten Chip.

Das Wichtigste in Kürze

  • Apple ist der Urheber der Micro-SIM-Karte.
  • Aus einer SIM-Karte kann man eine Micro-SIM-Karte ausstanzen.

Apple als Urheber der Micro-SIM-Karte

Es verwundert nicht, dass sich Micro- und auch Nano-SIM-Karten immer mehr durchsetzen, ist doch einer der führenden Hersteller von modernen Handys für die Entstehung dieser kleinen SIM-Karten verantwortlich. Ursache dafür ist in erster Linie die Markteinführung von iPhone und iPad. Für diese kleinen Geräte waren die bisherigen Karten-Modelle etwas zu groß. Auch die Micro-SIM-Karte stellt keinesfalls das Ende der Entwicklung dar – die kleinste Variante, die Nano-SIM-Karte, ist noch knapp 40 Prozent kleiner.

Schon lange ist es ist nicht mehr nur Apple, das sich auf den Einsatz von Micro-SIM-Karten konzentriert. Auch andere Anbieter offerieren diese kleineren Karten zur Freischaltung der gebuchten Tarife mittlerweile, so dass im Grunde jeder Nutzer für seine Ansprüche die passende Karte erwerben kann. Sowohl die 4 bedeutenden Mobilfunknetzbetreiber Deutschlands (E-Plus, O2, Vodafone, Telekom) als auch Handy-Discounter zählen Micro-SIM-Karten zu ihrem Sortiment. 15 * 12 mm haben sich dabei als Standardgröße durchgesetzt.

Aus SIM-Karte mach Micro-SIM-Karte

Interessant ist zudem der Fakt, dass Micro-SIM-Karten nicht immer als ebensolche geliefert werden müssen. Oftmals werden sie als normale SIM-Karte versendet, um die Kompatibilität und den eventuellen Einsatz in anderen Geräten zu ermöglichen. Das Ändern des Formats lässt sich in der Regel leicht bewerkstelligen. So ist das Herausbrechen ebenso möglich wie auch das Heraustrennen mit der Hilfe eines Lochers. Dieser kostet nur wenige Euro und garantiert das saubere und sichere Herausstanzen aus der Form. Die Reste des Geschnittenen sollten aber nicht weggeworfen werden, um gegebenenfalls aus der Micro-SIM-Karte wieder eine SIM-Karte zu machen.

Mobiles Internet Vergleich

Mobiles Internet

  • Immer & überall online
  • Datenvolumen so viel Sie wollen
  • Neu: auch mit Surfstick & Router