Bild: Schalter im Sicherungskasten ©BernardaSv/iStock/thinkstock.de

Grundversorgung

Die Grundversorgung ist die Energielieferung an Haushaltskunden zu den Bedingungen und Preisen des Grundversorgers.

Die Grundversorgung beruht auf dem Energiewirtschaftsgesetz. Demnach ist der Grundversorger das jeweilige Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushalte in einem Netzgebiet beliefert. Der Grundversorger ist gesetzlich dazu verpflichtet, alle Haushaltskunden zu den veröffentlichten allgemeinen Bedingungen und allgemeinen Preisen zu versorgen.

Grundversorgungstarife sind teuer

Noch immer bezieht mehr als ein Drittel der deutschen Haushalte Strom und Gas in der teureren Grundversorgung. Laut dem Jahresbericht 2015 der Bundesnetzagentur haben rund 32 Prozent der Haushaltskunden einen Grundversorgungstarif beim örtlichen Versorger. 43 Prozent haben zumindest einen anderen Tarif bei ihrem Grundversorger gewählt. 24 Prozent der Haushaltskunden sind zu einem anderen Tarif bei einem anderen Versorger gewechselt.

Dabei zeigt ein Blick auf die Strompreise, dass die Haushaltskunden, die einen Grundversorgungstarif besitzen, deutlich mehr für ihren Strom bezahlen müssen. Beim Gas zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Hier zahlen Haushaltskunden ebenfalls in der Grundversorgung deutlich mehr als Verbraucher, die den Versorger oder zumindest den Tarif gewechselt haben.

Raus aus der Grundversorgung

Um den Wechsel zu einem anderen Versorger zu vereinfachen, beträgt die Kündigungsfrist in der Grundversorgung seit Frühjahr 2012 nur noch zwei Wochen. Mithilfe eines Preisvergleichs ist es einfach, sich die Angebote anderer Energieversorger anzeigen zu lassen und zu wechseln.

Mehr Transparenz bei Energiepreisen

Seit Herbst 2014 ist eine Verordnung in Kraft, die die Transparenz von Strom- und Gasrechnungen in der Grundversorgung regelt. Versorger müssen Kunden in der Grundversorgung seitdem über die Höhe staatlicher Belastungen durch Steuern, Abgaben und Umlagen informieren. Sinkt die Belastung durch staatlich gesetzte oder regulierte Preisbestandteile, müssen die Preise neu kalkuliert werden. Bei Preisänderungen müssen künftig Umfang, Anlass und Voraussetzungen der Änderung mitgeteilt werden.

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.