Dena ist die Abkürzung für Deutsche Energie-Agentur. Die halbstaatliche Agentur ist ein Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, intelligente Energiesysteme und erneuerbare Energien. Die Deutsche Energie-Agentur wurde 2000 gegründet. Ihr Sitz ist in Berlin, ihre Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland, die Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau), die Allianz SE, die Deutsche Bank AG und die Deutsche Zentralgenossenschaftsbank AG.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Fakten und Zahlen zur Dena
  3. Projekte und Geschäftsbereiche der Dena
  4. Ziele und Aufgaben der Dena
  5. Verwandte Themen
  6. Weiterführende Links
  7. Jetzt Stromtarif sichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Dena ist die Abkürzung für Deutsche Energie-Agentur. Die halbstaatliche Agentur ist ein Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, intelligente Energiesysteme und erneuerbare Energien.
  • Zu den Geschäftsbereichen der Dena zählen energieeffiziente Gebäude und Verkehrssysteme, regenerative Energien, Energiesysteme und Energiedienstleistungen sowie internationale Kooperationen
  • Im Rahmen von Studien entwickelt die Dena Strategien für eine nachhaltige Energiewirtschaft, zum Beispiel in der Dena-Netzstudie.

Fakten und Zahlen zur Dena

Die Deutsche Energie-Agentur wurde 2000 gegründet. Ihr Sitz ist in Berlin, ihre Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland, die Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau), die Allianz SE, die Deutsche Bank AG und die Deutsche Zentralgenossenschaftsbank AG.

Die Agentur beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und machte 2015 einen Umsatz von 23 Millionen Euro. Aufsichtsratsvorsitzender ist derzeit Iris Gleicke. Die Dena finanziert ihre Projekte nach eignen Angaben mit einer großen Anzahl von Partnern aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor. So beteiligen sich neben Ministerien, Behörden und Kommunen auch Verbände und Organisationen, Institute aus Forschung und Wissenschaft sowie Unternehmen der unterschiedlichsten Größen und Branchen.

Projekte und Geschäftsbereiche der Dena

Zu den Geschäftsbereichen der Dena zählen energieeffiziente Gebäude und Verkehrssysteme, regenerative Energien, Energiesysteme und Energiedienstleistungen sowie internationale Kooperationen. In den einzelnen Geschäftsbereichen führt die Dena Kampagnen und Initiativen (wie zum Beispiel die Initiative EnergieEffizienz) durch, die darüber informieren, wie man bewusster und effizienter mit Energie umgehen kann.

Im Rahmen von Studien entwickelt die Dena Strategien für eine nachhaltige Energiewirtschaft, zum Beispiel in der Dena-Netzstudie. Um Energieeffizienz anschaulich und erlebbar zu machen, treibt die Dena Pilotprojekte an, wie beispielsweise das Dena-Gütesiegel Effizienzhaus. Um die verschiedenen Akteure an einen Tisch zu bringen, startete die Energie-Agentur unter anderem eine Contracting-Offensive. Den Verbrauchern bietet die Dena als Orientierungshilfe Zertifizierungen an, wie beispielsweise den Energieausweis für Wohngebäude.

Ziele und Aufgaben der Dena

Das Ziel der Dena ist, Energie national und international so effizient, sicher, preiswert und klimaschonend wie nur möglich zu erzeugen und zu verwenden. Dafür kooperiert sie mit Akteuren aus Politik und Wirtschaft, stößt Projekte an, veröffentlicht Studien, informiert Verbraucher, baut Netzwerke auf, um neue Märkte zu schaffen, bewertet neue Technologien und entwickelt Zukunftsszenarien für die Energieerzeugung und -versorgung von morgen.

Jetzt Stromtarif sichern

Bonusversprechen Rechner

Das Verivox-Bonusversprechen garantiert Ihnen, dass Sie nach einem erfolgreichen Neuabschluss eines Strom- oder Gasvertrags alle zugesicherten Wechselprämien und Boni erhalten – versprochen!

Mehr erfahren

Stromvergleich

  • Bis zu 720 Euro sparen pro Jahr
  • Über 1.000 Stromanbieter

  • Über 22.000 Tarife im Vergleich