Winter nutzen zum Gefriergeräte abtauen

25.01.2021 | 09:21

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Zuhause wegen des Lockdown, und selbst für einen Spaziergang ist es zu kalt. Das könnte der perfekte Tag für das Abtauen und Reinigen der Gefriertruhe und des Kühlschrankes sein. Denn dafür empfehlen sich kalte Temperaturen.

Um Kühlschränke und Gefriertruhen abzutauen, sind bitterkalte Außentemperaturen ideal. Ihr Inhalt kann dann währenddessen einfach im Freien gelagert. Dazu rät die Informationsinitiative «Zu gut für die Tonne».

Schnelle Reinigung ist ratsam

Dennoch sollte man die Geräte zügig reinigen, gerade die Tiefkühlfächer. In einem herkömmlichen Gefrierschrank herrschen minus 18 Grad. So kalt kann man die Tiefkühlware draußen meistens aber nicht lagern.

Stromverbrauch senken durch Enteisung

Das regelmäßige Abtauen ist wichtig. Denn eine dicke Eisschicht im Gerät wirkt wie eine Wärmedämmung, und das erhöht den Stromverbrauch. Ältere Geräte bauen mit der Zeit noch dicke Eisschichten im Inneren auf, moderne Produkte haben hingegen eine Abtauautomatik. Aber auch für diese Truhen ist der Winter eine gute Gelegenheit, um sie zwischendurch mal in Ruhe durchzuwischen.