Durchlauferhitzer braucht den richtigen Stromanschluss

17.11.2016 | 09:57

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Offenbach - Wer in der Küche einen Durchlauferhitzer installieren will, sollte schon bei der Planung den passenden Stromanschluss berücksichtigen. Ein elektronischer Kompakt-Durchlauferhitzer benötigt einen Starkstromanschluss, wie die Initiative Wärme+ erklärt.

Beim Neubau plant man den Anschluss daher am besten direkt mit ein, vorzugsweise unter der Küchenspüle. Ist das nicht mehr möglich und der 400-Volt-Stromanschluss durch Backofen oder Herd belegt, kann eine Lastumschaltbox helfen. Sie reguliert die Stromverteilung zwischen mehreren Starkstromgeräten. Für einen Kleinspeicher reicht der Initiative zufolge allerdings eine normale Steckdose.