Stromverbrauch berechnen

Strom berechnen und mit Sicherheit Geld sparen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben das beste Angebot gefunden! Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied.

Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Stromvergleich

  • Bis zu 720 Euro sparen pro Jahr
  • Exklusive Tarife

  • Schnell und sicher wechseln

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
06.11.2018 um 16:34 Uhr schnell gut und einfach
05.11.2018 um 17:18 Uhr Schneller und übersichtlicher Preisvergleich. Damit findet man sehr schnell einen neuen Stromanbieter. Wechsel des Anbieters erfolgte problemlos. Alter und neuer Anbieter schickten innerhalb weniger Tage Bestätigungen.
04.11.2018 um 17:06 Uhr sehr guter Portal, einfacher und transparenter Vergleich der Anbieter möglich, einfacher Wechsel des Anbieters möglich, es gibt nichts negatives Auszusetzen
03.11.2018 um 19:56 Uhr Alles gut gelaufen, die Einstellungen mit und ohne Bonus waren der Ausschlag für meine Wahl, ohne Bonus ist der Arbeitspreis pro kWh besser zu berechnen.
03.11.2018 um 09:58 Uhr Immer die besten Preise. Schnell, zuverlässig und kompetent!

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Online-Rechner von Verivox bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell und einfach einen günstigen Stromtarif zu finden.
  • Anhand der aktuellen Postleitzahl und des bisherigen Jahresverbrauchs an Strom berechnet er, welche Stromanbieter und Tarife am günstigsten sind.
  • Die Auswahl ist individuell anpassbar und beinhaltet zahlreiche Boni, mit denen eine Geldersparnis von bis zu mehreren hundert Euro möglich ist.

In wenigen Schritten die Stromkosten berechnen

Die letzte Stromabrechnung hat einen höheren Strompreis als erwartet zum Vorschein gebracht? Um zu hohe Kosten zukünftig zu vermeiden, sollten Sie sich nicht länger über Ihre hohen Stromkosten ärgern. Nutzen Sie lieber die Chance: Vergleichen Sie die an Ihrem Wohnort verfügbaren Stromtarife und wechseln Sie jetzt mithilfe von Verivox zum günstigsten Anbieter.

Besonders lukrativ sind der Vergleich und der anschließende Anbieterwechsel, wenn Sie den Anbieter oder Tarif noch nie gewechselt haben. Denn dann sind Sie noch in der relativ teuren Grundversorgung des örtlichen Stromversorgers. Einsparungen von mehreren hundert Euro im Jahr sind hier keine Seltenheit, sondern eher die Regel. Alles, was Sie zum Strom berechnen benötigen, sind ein paar Minuten Zeit sowie Daten wie Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Stromverbrauch – und schon kann es losgehen.

Günstige Tarife finden und jährliche Stromkosten senken

Nachdem Postleitzahl und Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) eingegeben sind, liefert der Strompreisrechner auch schon die ersten Ergebnisse. Auf der ersten Ergebnisseite sehen Sie beim Strom berechnen zunächst die verbraucherfreundlichen Tarifempfehlungen. In diesem Bereich werden ausschließlich Stromtarife angezeigt, die besonders strengen Verbraucherschutzkriterien genügen. Die empfohlenen Tarife haben eine kurze Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist sowie eine lange Preisgarantie. Außerdem zeichnen sie sich durch eine besonders hohe Weiterempfehlungsquote aus. Weitere Informationen zum Thema Stromverbrauch berechnen finden Sie in den Wechseltipps sowie den ausführlichen Ratgebern.

Im Anschluss ist es möglich, die Suche manuell anzupassen. Um die tatsächlichen Preise für Strom berechnen zu können, benötigt der Stromkostenrechner weitere Angaben. Privatkunden bekommen beispielsweise eine andere Tarifauswahl, als es bei Gewerbekunden der Fall ist. Zudem besteht die Möglichkeit, sich ausschließlich regionale Anbieter anzeigen zu lassen. Zusätzlich ermöglicht der Rechner eine individuelle Auswahl von Vertragslaufzeit, Preisgarantie oder Kündigungsfrist.

Wie viel Sparpotenzial pro Anbieter und Tarif wirklich vorhanden ist, macht die Angabe des derzeitigen Stromanbieters und aktuellen Tarifs deutlich. Denn der Verivox-Tarifvergleich zeigt bei den einzelnen Ergebnissen zusätzlich zu den neuen günstigen Strompreisen die mögliche Ersparnis bei einem Wechsel an.

Stromverbrauch berechnen

Neben dem Verbrauch der auf Ihrer Jahresabrechnung steht, können Sie selbst den eigenen Stromverbrauch berechnen. So können Sie zum Beispiel bei einem Umzug in eine größere Wohnung oder nach Anschaffung weiterer Elektrogeräte den durchschnittlichen Stromverbrauch besser einschätzen. Zur Berechnung des ungefähren Verbrauchs (kWh pro Jahr) verwenden Sie die folgende Formel:

  • Wohnfläche in Quadratmeter x 9 kWh
  • Anzahl Personen im Haushalt x 200 kWh
  • Anzahl der Elektrogeräte x 200 kWh
  • Am Schluss die einzelnen Werte addieren

Beachten Sie, dass bei der Warmwasserbereitung mit Strom der Pro-Kopf-Verbrauch höher ist. Multiplizieren Sie deshalb die Anzahl der Personen im Haushalt einfach mit 550 kWh.

Strom berechnen – Welche Vorteile bietet ein Wechsel?

Damit sich für den persönlichen Stromverbrauch passende Tarifangebote berechnen lassen, bezieht der Online-Rechner von Verivox diverse Boni in die Berechnungen mit ein. Häufig gestattete Bonuszahlungen erfolgen in Form von

  • einem Erstwechslerbonus (beim Wechsel vom Grundversorger),
  • einem Sofortbonus,
  • einem Neukundenbonus auf der ersten Jahresabrechnung oder
  • einer Preisgarantie über eine bestimmte Zeitspanne, zum Beispiel über 12 oder 24 Monate.

Bei jedem unverbindlichen Tarifvorschlag haben Sie die Option, detaillierte Tarifdetails abzurufen. Dazu gehören neben der Preisaufschlüsselung die jeweiligen Vertragskonditionen, die Energiequellen und die Anbieterbewertung.

Option Ökostrom: Strom berechnen für den Anbieterwechsel

Verbraucher, die der Umwelt etwas Gutes tun wollen, können auch aus erneuerbaren Energien erzeugten Strom berechnen lassen. Ökostromtarife findet man heute bei zahlreichen Anbietern. Bei den Öko- und Klimatarifen sind die CO2-Emissionen zur Erzeugung von Strom sehr viel geringer, als es beispielsweise bei Kohlekraftwerken der Fall ist. Je nach Zusammensetzung der Energiequelle unterscheidet sich auch der CO2-Ausstoß bei den einzelnen Anbietern. Sie sollten bei der Tarifauswahl unbedingt auf die Ökostromsiegel und -zertifikate achten, die Aufschluss über die Qualität geben. Besonders das Gütesiegel „Ok-Power“ sowie das „Grüner Strom“-Label stehen für besonders hohe Ökostromqualität.

Ob Ökostrom oder nicht - Der Wechsel zu einem neuen Stromversorger ist genauso einfach wie den Strom selbst zu berechnen. Meist kann der Wechsel gleich online beantragt werden. Dazu sollten Sie zwei Daten zur Hand haben: Ihre bisherige Kundennummer und Zählernummer.

Kündigung einreichen und Strompreis senken

Die Kündigung Ihres alten Vertrags übernimmt der neue Versorger für Sie; Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern. Es gibt dabei aber eine Ausnahme: Bei einer Preiserhöhung können Sie ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen. Da die Kündigungsfristen dafür sehr kurz sind, sollten Sie in diesem Fall selber kündigen und dies bei dem Wechsel des Stromanbieters vermerken. Beim Grundversorger besteht grundsätzlich eine gesetzliche Kündigungsfrist von zwei Wochen. Bei anderen Anbietern sind häufig abweichende Fristen vereinbart. Diese sind im jeweiligen Strombelieferungsvertrag vermerkt. Es empfiehlt sich, rechtzeitig zu überprüfen, wann die Mindestvertragslaufzeit vorüber ist, damit sich der Vertrag nicht ungewollt verlängert.

Vor einer Kündigung ist es ratsam, Ihren Stromverbrauch und die Stromkosten immer im Verhältnis zur Haushalts- und Wohnungsgröße zu betrachten. Sind in der Wohnung Geräte in Betrieb, die sehr alt sind, kann sich die Anschaffung eines neuen Geräts als Ersatz für den „Stromfresser“ im Haushalt lohnen. Außerdem verbrauchen einzelne Geräte wie Staubsauger, Kühlschrank, Waschmaschine oder Fernseher auf das gesamte Jahr gesehen bereits durch den Standby-Betrieb viel elektrischen Strom. Schon eine abschaltbare Steckdosenleiste kann sich auf Dauer als Stromsparmaßnahme bewähren. Achten Sie zudem vor dem Kauf neuer Geräte darauf, wie viel Watt ein Gerät pro Stunde verbraucht und welche Energieeffizienzklasse es hat.

Übrigens: Verivox hilft Ihnen nicht nur beim Strom. Berechnen Sie mit Verivox auch die günstigsten Gastarife! So können Sie neben den Stromkosten auch die Heizkosten deutlich reduzieren.