Smart Garden - der Garten als technische Wohlfühloase

  • Smart Home nun auch im Garten
  • Pflanzen gießen mit dem Smartphone oder Tablet
  • Rasen mähen aus der Ferne
Jetzt vergleichen!

Smart Home im Garten: Vernetzte Technik fürs Grüne

Dank Smart Home im Garten findet das intelligente Wohnen auch außerhalb der eigenen vier Wände statt. Für die clevere, vernetzte Technologie gibt es zahlreiche Anwendungsfälle, die auch im Freien überaus nützlich sind. Lästige Arbeiten wie Gießen oder Rasenmähen werden automatisiert und stets den gerade vorherrschenden Wetterbedingungen angepasst. Damit bleibt in der Freizeit mehr Zeit für die schönen Dinge. Wir geben einen Überblick über die nützlichsten Systeme rund ums Smart Home im Garten.

Nie mehr Rasensprengen dank Smart Home im Garten

Das regelmäßige Wässern von Pflanzen und Rasenflächen ist vor allem während sommerlicher Hitzeperioden mehr mühselige Pflicht als Gärtnerfreude – weswegen diese Arbeiten auch ein großes Thema für Smart Home im Garten sind. Um die Bewässerungsanlage intelligent zu machen, sind verschiedene Systeme verfügbar. Ihre Vorteile sind offensichtlich: Der Beginn und die Dauer der Beregnung lassen sich per Zeitschaltung automatisch einstellen. Ist die Zeitschaltuhr zudem an Wettersensoren gekoppelt, ist die Bewässerungsdauer bei Niederschlag reduzierbar oder komplett einstellbar, sodass die Pflanzen stets mit der optimalen Menge Wasser versorgt sind. Damit bei der Grillparty im Garten niemand im Nassen stehen muss, lässt sich die Bewässerung via App auch ganz leicht deaktivieren beziehungsweise verschieben.

Mähroboter verwandeln den Garten in ein wahres Grashalmparadies

Ein gepflegter, akkurat gemähter „englischer Rasen“ ist der Traum sehr vieler Gartenbesitzer. Neben der sorgfältigen Bewässerung ist dazu regelmäßiges Mähen wichtig. Doch das ist, je nach Größe der Fläche, durchaus zeitaufwendig und mühsam. Mähroboter sind daher für den Garten das, was für Innenräume die immer beliebteren Staubsaugerroboter sind. Die kleinen Helferlein erkennen sogar Hindernisse und umfahren diese elegant. Außerdem ist in vielen Geräten ein Regensensor integriert, sodass sie bei Regen automatisch in die Ladestation fahren. Denn das beste Mähergebnis lässt sich bekanntlich bei trockenem Rasen erzielen. Außerdem vermeidet der Mähroboter dadurch Fahrspuren und eine Verklumpung des Rasens.

Smart Home im Garten sorgt für ausreichend Schatten an heißen Tagen

Auch die automatische Einstellung der Jalousien oder des Sonnenschutzes auf der Terrasse lässt sich sinnvoll in das Smart-Home-System im Garten integrieren. Dank verschiedener Sensoren fährt die Beschattung in Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung ein oder aus. Damit die Vorrichtung unbeschädigt bleibt, fährt sie bei Sturm automatisch ein und begibt sich in eine Sicherheitsposition. Doch die intelligenten Markisen, Jalousien und Rollläden spenden nicht nur Schatten, sondern sind mit einer weiteren nützlichen Funktion ausgestattet: Das automatische Hoch- und Herunterfahren suggeriert potenziellen Einbrechern, dass das Haus bewohnt ist, selbst wenn alle Bewohner im Urlaub sind. Die verschiedenen Elemente lassen sich bequem per Smartphone oder Tablet steuern.

Der Garten wird zur High-Tech-Wohlfühlzone

Neben den Funktionen, die ein Smart Home im Garten üblicherweise aufweist, gibt es weitere Elemente, die auf clevere Art und Weise für mehr Gemütlichkeit sorgen. Mit einer eleganten Gartenbeleuchtung beispielsweise werden die Abende auf der Terrasse noch stimmungsvoller. Die Beleuchtung kann bequem via App eingeschaltet werden, je nach Stimmung lässt sich sogar die Farbe der Leuchtmittel ändern. Die passende Musik macht einen Sommerabend unter freiem Himmel perfekt. Egal, ob es sich um einen entspannten Abend zu zweit oder eine Grillparty handelt: Die mobilen Geräte helfen dabei, bequem eine Musikauswahl zu treffen und verschiedene Playlists zusammenzustellen.

Anforderungen ans Smart Home im Garten berücksichtigen

Die Auswahl an Elementen, um Smart Home in den Garten zu übertragen, ist mittlerweile riesig – sie reicht von nützlichen Geräten, die die Gartenarbeiten übernehmen, bis hin zu Systemen für Entertainment und Gemütlichkeit. Um nicht den Überblick zu verlieren, sollte sich jeder, der Smart Home auch im Garten oder auf der Terrasse genießen möchte, im Vorfeld bewusst machen, welche Funktionen ihm am wichtigsten sind. Zu Beginn sollte der Fokus auf den nützlichen Funktionen liegen, die Features fürs Vergnügen lassen sich auch später noch nachrüsten. Dann steht einem vernetzten Zuhause auch im Garten nichts mehr im Wege.

Verivox-Tipp

SmartHome
Smart Home Starterpaket
  • SmartHome Base 2
  • 2x Fensterkontakte
  • SmartHome App

monatlich 4,95 € zzgl. Einmalzahlung 139,99 € Zum Angebot
Anwendungsmöglichkeiten

Erfahren Sie alles zu den Vorteilen, die Smart Home Ihnen bieten kann:

DSL-Preisvergleich

6 MBit/s

16 MBit/s

50 MBit/s

100 MBit/s
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.