Welches Auto kann ich mir leisten? In drei Schritten zum Kaufpreis

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Finanzierung eines neuen Autos ist einer der häufigsten Gründe einen Kredit aufzunehmen.
  • Die Rate für den Autokredit muss ins Budget passen. Verplanen Sie nicht Ihren gesamten monatlichen Überschuss für die Ratenzahlung.
  • Die Laufzeit des Kredits sollte die geplante Haltedauer des neuen Fahrzeugs nicht übersteigen.
  • Achten Sie auf gute Zinsen. Bei günstigen Banken können Sie mit derselben Rate einen über 2.100 Euro höheren Kaufpreis finanzieren.

Günstige Autokredite finden

+++ Die Informationen in diesem Ratgeber entsprechen dem aktuellen Stand im August 2019. Mögliche spätere Änderungen sind noch nicht berücksichtigt. +++

Wer sich ein neues Auto anschaffen möchte, steht vor der Frage, wie viel Geld er investieren kann. Gebrauchtwagen oder Neuwagen, alte Möhre oder schicker Flitzer: Wir erklären, wie Sie berechnen, welches Auto Sie sich leisten können, und was Sie bei der Finanzierung mit einem Autokredit beachten sollten.

Wie teuer darf das neue Auto werden?

Wer das neue Auto aus seinen Ersparnissen bezahlen kann und will, hat es leicht: Dann reicht ein schneller Blick aufs Konto. Schon ist klar, wie viel das neue Auto kosten darf. Wenn Sie den Autokauf aber mit einem Kredit finanzieren möchten, finden Sie in drei einfachen Schritten heraus, welchen Kaufpreis Sie sich leisten können.

Schritt 1: Maximale monatliche Rate berechnen

Zuerst müssen Sie wissen, welche monatliche Rate Sie sich leisten können. Entscheidend dafür sind einerseits Ihre Einnahmen – vor allem also das Gehalt, aber auch Kindergeld, etwaige Miet- und Pachteinnahmen und alle sonstigen Einkünfte. Dem gegenüber stehen die laufenden Kosten wie die monatliche Miete, Versicherungsbeiträge und gegebenenfalls auch die Raten für laufende Kredite.

Um zu ermitteln, welche monatliche Rate Sie sich für Ihren neuen Autokredit leisten können, sollten Sie ehrlich gegenüberstellen, welche Einnahmen und Ausgaben Sie im Monat haben. Wichtig: Auch unregelmäßige Ausgaben wie der Jahresurlaub sollten in die Rechnung einfließen. Die Differenz aus Einkünften und Ausgaben ist Ihr monatlicher Überschuss.

Am besten gehen Sie einmal Ihre Kontoauszüge durch und notieren sämtliche Geldein- und -ausgänge des letzten Jahres. Unser kostenloser Haushaltsrechner kann Ihnen bei der Aufstellung der Überschussrechnung helfen.

Zum Haushaltsrechner

Nicht den ganzen Überschuss ins neue Auto stecken

Unser Tipp: Lassen Sie nicht den gesamten Überschuss in die Raten für Ihr neues Auto fließen. Planen Sie einen Puffer für unvorhergesehene Ausgaben ein. So erhalten Sie sich Ihren finanziellen Spielraum und Ihr Autokredit steht auf einem soliden Fundament.

Wie viel Geld Sie als Reserve bei der Finanzierung einkalkulieren sollten, hängt von mehreren Faktoren ab – zum Beispiel von der Haushaltsgröße, Ihrem persönlichen Lebensstandard und Ihrer Wohnsituation. Eigenheimbesitzer sollten zum Beispiel etwas mehr Geld zur freien Verfügung haben als Mieter. Schließlich kann am Haus immer mal etwas kaputtgehen.

People Component Oliver Maier

Oliver Maier

Geschäftsführer Verivox Finanzvergleich GmbH

Die monatlichen Raten für Ihren Autokredit sollten nicht zu hoch sein. Lassen Sie Puffer für unerwartete Ausgaben. So steht die Finanzierung auf einer soliden Basis.

Als grobe Faustregel können Sie im Single-Haushalt 200 Euro monatlich ansetzen. Mit jeder weiteren Person im Haushalt erhöht sich der empfehlenswerte Finanzpuffer um rund 100 Euro. Ein Elternpaar mit zwei Kindern kommt nach dieser Rechnung auf einen Finanzpuffer von 500 Euro. Wenn Sie diesen von Ihrem monatlichen Überschuss abziehen, erhalten Sie den Betrag, der Ihnen für die monatliche Rate Ihres Autokredits maximal zur Verfügung steht.

Schritt 2: Höhe des Kredits berechnen

Wie hoch der Kredit für Ihr neues Auto sein darf, ergibt sich aus der monatlichen Rate, dem Zinssatz und der Laufzeit. Je länger der Autokredit läuft und je niedriger die Zinsen ausfallen, desto höher wird die Kreditsumme, die Sie mit derselben Monatsrate finanzieren können.

Laufzeit sollte Haltedauer nicht übersteigen

Wie lange der Kredit laufen darf, hängt davon ab, wie lange Sie Ihr neues Auto fahren wollen. Spätestens wenn Sie es abgeben und ersetzen wollen, sollte der Autokredit vollständig getilgt sein. Um eine Überschuldung von vornherein auszuschließen, sollten Sie nicht in die Situation kommen, dass Sie bereits ein neues Auto brauchen, während die Finanzierung für das alte noch läuft.

Aus diesem Grund empfiehlt sich während der gesamten Laufzeit auch eine Vollkaskoversicherung. Sie ersetzt Ihnen den Wert des Autos, falls Sie einen Unfall haben. So können Sie den Kredit ablösen, bevor Sie sich ein neues Auto kaufen. Eine günstige Police finden Sie einfach und schnell mit unserem Kfz-Versicherungsvergleich.

Günstige Kfz-Versicherung finden

Mehr Auto fürs Geld – dank günstiger Zinsen

Auch die Zinsen für den Autokredit haben Einfluss auf die maximal finanzierbare Kreditsumme. Das zeigt eine einfache Beispielrechnung: Laut Bundesbank liegt der durchschnittliche Effektivzins von Konsumentenkrediten aktuell bei 6,06 Prozent. Die günstigsten Banken vergeben einen Autokredit einem effektiven Zwei-Drittel-Zins von 2,95 Prozent. Mit einem solchen Darlehen könnten Sie mit 300 Euro Monatsrate bei 7 Jahren Laufzeit einen 2.169 Euro höheren Kredit finanzieren.

Der Zwei-Drittel-Zins ist eine Pflichtangabe und soll Kreditkonditionen besser vergleichbar machen. Er ist repräsentativ für breite Kundengruppen. Zwei Drittel aller Kunden einer Bank erhalten diesen oder einen noch günstigeren Zins.

Noch ein Tipp: Einige Banken bieten Autokredite zu einem besonders günstigen Zinssatz an. Schließlich ist die Finanzierung mit dem neuen Fahrzeug besichert. Achten Sie bei Ihrer Kreditanfrage deshalb unbedingt auf den richtigen Verwendungszweck.

Die folgende Tabelle zeigt, welche Kreditsummen Sie in Abhängigkeit von Monatsrate und Laufzeit finanzieren könnten, wenn Sie effektiv 2,95 Prozent Zinsen zahlen:

Finanzierbare Kreditsumme (Zinssatz: 2,95 % eff.)

Monatsrate 3 Jahre Laufzeit 5 Jahre Laufzeit 7 Jahre Laufzeit
150 Euro 5.165 Euro 8.366 Euro 11.387 Euro
300 Euro 10.330 Euro 16.733 Euro 22.774 Euro
450 Euro 15.495 Euro 25.099 Euro 34.160 Euro
600 Euro 20.660 Euro 33.465 Euro 45.547 Euro

Schritt 3: Maximalen Kaufpreis berechnen

In einem letzten Schritt können Sie nun den maximalen Kaufpreis Ihres neuen Autos ausrechnen. Wenn Sie bereits ein wenig Geld für den Autokauf zurückgelegt haben, addieren Sie diesen Betrag zur maximalen Kreditsumme. Falls das neue Auto Ihr bisheriges Fahrzeug ersetzen soll, können Sie auch noch den Verkaufspreis Ihres alten Fahrzeugs aufschlagen, um das Budget fürs neue Auto festzulegen.

Für eine erste Einschätzung, mit welchem Verkaufserlös Sie ungefähr rechnen dürfen, können Sie nach Inseraten für vergleichbare Gebrauchtwagen suchen. Zu welchen Preisen werden andere Autos derselben Marke und des gleichen Modells angeboten? Achten Sie beim Vergleich auch aufs Baujahr und eine ähnliche Ausstattung. So erhalten Sie einen guten Überblick über die marktüblichen Preise.

Zur Gebrauchtwagen-Suche

Autokredite in Deutschland

Wollen Sie mehr darüber erfahren, wo in Deutschland die höchsten Autokredite beantragt werden? Interessiert es Sie, in welchen Bundesländern die Verbraucher besonders oft ein Darlehen für den Autokauf anfragen? Hier finden Sie Antworten:

Zum Verivox-Verbraucheratlas: Autokredite in Deutschland