Mit diesen Tipps können Sie beim Autofahren Geld sparen

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Ein Fahrzeug verursacht hohe Kosten – nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, die Kosten des Autofahrens zu senken. Mit welchen Tipps Ihnen dies gelingt, erfahren Sie nachfolgend.

Das Wichtigste in Kürze

  • Lassen Sie keinen Kontrolltermin in der Werkstatt aus. Damit halten Sie das Risiko von Defekten und Folgeschäden gering.
  • Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Versicherungsgesellschaften, um einen günstigen Tarif zu finden.
  • Fahren Sie möglichst niedertourig und vorausschauend, das senkt den Kraftstoffverbrauch.
  • Geld sparen lässt sich auch, indem Sie Fahrgemeinschaften bilden.

1. Reifendruck regelmäßig prüfen

Ein zu niedriger Reifendruck hat gleich mehrere negative Konsequenzen. Da in diesem Fall die aufliegende Reifenfläche größer ist, fällt der Rollwiderstand höher aus – und das treibt den Kraftstoffverbrauch in die Höhe. Zusätzlich führt ein zu geringer Luftdruck dazu, dass die Lebensdauer des Reifens beträchtlich sinkt. Ein zu hoher Reifendruck bedingt übrigens ebenso eine schnellere Abnutzung. Daher ist es ratsam, den Druck von Zeit zu Zeit zu kontrollieren.

2. Wartungstermin wahrnehmen

Verschleißteile im Auto wie Bremsen, Reifen, Zündkerzen und der Luftfilter haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Diese und andere Bauteile sollten in den empfohlenen Intervallen ausgewechselt werden. Versäumen Sie die Kontrolltermine, gehen Sie damit das Risiko ein, dass ein Verschleißteil kaputtgeht und teure Folgeschäden verursacht.

3. Verschiedene Werkstätten vergleichen

Steht eine Hauptuntersuchung (HU), Wartung oder Reparatur an, empfiehlt es sich, stets mehrere Angebote einzuholen. Mitunter kosten Ersatzteile und Montagearbeiten bei Vertragswerkstätten bis zu 50 Prozent mehr als bei freien Werkstätten. In Tests erreichen die Markenbetriebe im Durchschnitt zwar etwas bessere Resultate, doch das muss im konkreten Einzelfall nicht immer gegeben sein.

4. Einen günstigen Versicherungstarif wählen

Zwischen den verschiedenen Kfz-Versicherungen existieren nicht nur bezüglich des Leistungsspektrums Unterschiede, sondern auch hinsichtlich der Kosten. Durch einen Vergleich mehrerer Tarife lassen sich teilweise mehrere 100 Euro im Jahr sparen. Achten Sie zudem beim Kauf eines Autos auf die Typklasse. Diese gibt an, wie anfällig ein bestimmtes Modell für Unfälle und Schäden ist. Wer eine niedrige Versicherungsprämie anstrebt, sollte sich für einen Wagen mit einer niedrigen Typklasse entscheiden.

5. Durch die Fahrweise den Spritverbrauch reduzieren

Den Kraftstoffbedarf Ihres Fahrzeugs können Sie auf mehrere Arten beeinflussen. Es ist beispielsweise sinnvoll, möglichst im niedrigen Drehzahlbereich zu fahren. Beschleunigen Sie zügig und schalten Sie frühzeitig die Gänge hoch, um möglichst niedrige Drehzahlen zu erreichen. Durch einen entsprechenden Fahrstil können Sie den Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent senken. Außerdem sollten Sie vorausschauend fahren. Vermeiden Sie es, häufig zu beschleunigen und abzubremsen. Vergessen Sie außerdem nicht, den Motor abzustellen, wenn das Fahrzeug steht – etwa an einem Bahnübergang.

6. Reduzierter Kaufpreis dank Tageszulassung

Bei einem Neuwagen mit Tageszulassung handelt es sich um ein Fahrzeug, das der Autohändler für einen einzigen Tag zugelassen hat. Dies ermöglicht es ihm, seinen Kunden höhere Rabatte zu gewähren. Denn in Normalfall gibt es für Vergünstigungen bestimmte Grenzen. Wer sich für ein Auto mit Tageszulassung entscheidet, spart gegenüber dem Listenpreis 10 bis 20 Prozent. Außerdem entfällt die Lieferzeit. Allerdings ist in diesem Fall die Ausstattung des Fahrzeugs nicht wählbar.

7. Gebrauchtwagen günstig im Internet kaufen

Möchten Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, sollten Sie das Internet zur Suche nutzen. Denn online stehen die Chancen gut, dass Sie das gewünschte Modell unkompliziert und zu einem günstigen Preis finden. Auf großen Gebrauchtwagenbörsen lassen sich Angebote sowohl von privaten als auch gewerblichen Autoverkäufer finden. Für gewöhnlich können Sie nicht nur nach den präferierten Marken und Modellen suchen, sondern beispielsweise auch nach dem Standort und dem Höchstpreis.

8. Auf längeren Fahrten Passagiere mitnehmen

Wenn Sie eine längere Fahrt planen und über ausreichend Platz im Auto verfügen, können Sie anderen Menschen eine Mitfahrgelegenheit bieten. Davon profitieren sowohl der Fahrer als auch die mitgenommene Person, da beide Geld sparen. Sie sollten jedoch bedenken, dass Ihre Einnahmen lediglich die Kosten decken dürfen. Liegt eine Gewinnabsicht vor, handelt es sich um ein Gewerbe. Mitfahrer können Sie leicht über verschiedene Internetportale ausfindig machen.

9. Fahrgemeinschaften gründen

Häufig kommt es vor, dass Arbeitskollegen in der Nachbarschaft wohnen. Wenn mehrere Personen tagtäglich dieselbe Strecke fahren müssen, empfiehlt es sich, eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Denn für ein Auto fallen naturgemäß geringere Spritkosten an als für zwei Fahrzeuge. Es gibt verschiedene Modelle, mit denen sich die Kosten gerecht aufteilen lassen. Es ist beispielsweise möglich, eine Kilometerpauschale zu vereinbaren. Alternativ können sich die Mitglieder der Fahrgemeinschaft darauf einigen, ihre Autos abwechselnd zu nutzen.

10. Auf mobile Navigationsgeräte oder Apps zurückgreifen

Ein fest eingebautes Navi kann bei einem Neuwagen zu einem Preisaufschlag von 1.000 bis 2.000 Euro führen. Wer Geld sparen möchte, sollte daher besser ein mobiles Gerät nutzen, das sich in einer Halterung befestigen lässt. Die meisten Navigationsgeräte der aktuellen Generation informieren in Echtzeit über die Verkehrslage. Noch günstiger sind Navi-Apps. Allerdings sind diese auch ein kleines bisschen ungenauer.

Geld sparen beim Autofahren: Weitere Tipps

Es gibt weitere Tipps, mit denen Sie die Kosten fürs Autofahren senken können, zum Beispiel:

  • Nutzen Sie Apps und Webportale, um günstige Tankstellen in Ihrer Nähe zu finden.
  • Wechseln Sie zu einer Kfz-Versicherung mit Telematik-Tarif, in dem Sie für eine umsichtige Fahrweise einen Bonus erhalten.
  • Schalten Sie elektrische Geräte wie die Klimaanlage oder die Standheizung nur dann ein, wenn Sie sie auch wirklich benötigen.
  • Falls Sie einen Wagen mittels Autofinanzierung kaufen möchten, sollten Sie verschiedene Optionen vergleichen, um das günstigste Angebot zu finden.