Zinsen aktuell: Erneut Bank mit Negativzins für höhere Guthaben

13.10.2016 | 08:57

Heidelberg. Kommentar zur Entwicklung bei den Fest- und Tagesgeldzinsen von Guido Syré, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH:

„Die Zinsen für Tages- und Festgelder fallen weiterhin. Aktuell liegt der Durchschnittszins fürs Tagesgeld bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro bei 0,06 Prozent. Verivox vergleicht dabei die Konditionen von rund 800 Banken und Sparkassen.

Volksbank Stendal mit minus 0,4 Prozent – bei über 100.000 Euro

Und erneut werden Sparer mit Negativzinsen konfrontiert. Die Volksbank Stendal verlangt von ihren Tagesgeld-Kunden ab einer Anlagesumme von 100.000 Euro einen Negativzins von -0,4 Prozent.

In diesem Zinsumfeld schließen wir nicht aus, dass auch andere Banken nachziehen müssen. Zumindest höhere Guthaben könnten stärker betroffen sein.

Die Aussichten für Sparer scheinen düster. Aber bei den besten Anbietern finden private Anleger weiterhin Tagesgelder, die eine Rendite oberhalb der Inflation erreichen. Wer sein Geld für gewisse Zeit festlegen kann, kann zu einem 2-jährigen Festgeld wechseln.“