Quartalsrückblick Tages- und Festgeld: Zinsgarantie sichern

22.07.2013 | 09:50

Heidelberg. Der Abwärtstrend bei Tages- und Festgeld setzt sich auch im zweiten Quartal des Jahres fort. Sparer, die sich gegen die Zinstalfahrt stemmen wollen, sollten jetzt Angebote mit Zinsgarantie ins Auge fassen.

Tagesgeld: Zinsen fallen weiter

Wie die Analyse des unabhängigen Vergleichsportals Verivox zeigt, setzt sich der Abwärtstrend beim Tagesgeld unvermindert fort. So fiel der Durchschnittszins im zweiten Quartal von 0,44 auf 0,37 Prozent. Dabei gab es erhebliche Unterschiede zwischen den Angeboten der bundesweit tätigen Institute und der Regionalbanken. Lag der durchschnittlich gezahlte Zins der Regionalbanken lediglich bei 0,30 Prozent, zahlten die bundesweit agierenden Geldhäuser im Schnitt mehr als doppelt so viel (0,77).

Auch die Festgeldzinsen purzeln

Auch die Festgeldzinsen sind gesunken. Während Sparer im April für ein Festgeld mit einer Laufzeit von drei Jahren im Durchschnitt 0,74 Prozent erhielten, waren es Ende Juni noch 0,70 Prozent. Analog zum Tagesgeld unterscheiden sich auch die regionalen und bundesweiten Festgeldangebote deutlich. Erhielten Anleger bei Regionalbanken im Schnitt nur 0,57 Prozent auf eine dreijährige Festgeldanlage, konnten Kunden bundesweit tätiger Institute beinahe den dreifachen Zins einstreichen (1,46).

Ausblick: Was Sparer jetzt tun können

„Nachdem der Chef der US-Zentralbank im Juni eine Straffung der Geldpolitik in Aussicht gestellt hat, spekulierte so mancher schon auf eine Zinswende. Doch das Versprechen des EZB-Chefs Mario Draghi, die Zinsen im Euroraum längerfristig niedrig zu halten, machte diese Hoffnung zunichte. Sparer werden sich also auch in den kommenden Monaten mit Niedrigzinsen zufrieden geben müssen“, sagt Ingo Weber, Geschäftsführer und Chief Financial Officer bei Verivox. „Schutz vor Zinssenkungen bieten aber noch Tagesgelder mit Zinsgarantie oder Festgeldanlagen“, so Weber weiter.

Tagesgeld-Angebote mit festem Zins für eine bestimmte Laufzeit bieten derzeit folgende Banken: Cortal Consors (1,3 % für 12 Monate), DAB Bank (1,3 % für 6 Monate), Volkswagen Bank und Audi Bank (1,4 % für 6 Monate), ING DiBa (1,5 % für 4 Monate), 1822direkt (1,5 % bis 01.12.2013).