Öko-Tarif in der Kfz-Versicherung: CO2-neutral Auto fahren

16.10.2018 | 09:40

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. Autofahren ist ab sofort für jedermann ohne CO2-Ausstoß möglich. Bei einem neuen Öko-Tarif zahlen Versicherungskunden einen Klimaschutzbeitrag und kompensieren damit ihre Emissionen. Verivox bietet als einziges Vergleichsportal den Tarif ECO des Digitalversicherers FRIDAY an.

Mehrbeitrag fürs Klima

Autofahrer zahlen bei dem Tarif einen Klimaschutzbeitrag von 0,0042 Euro pro Kilometer. Das Geld fließt in Projekte, die Kohlenstoffdioxid im gleichen Umfang vermeiden. Der Versicherer FRIDAY kooperiert dafür mit der Klimaschutzorganisation myclimate.  Sie investiert den Betrag ausschließlich in Projekte, die konkret messbare und langfristige Erfolge bringen. Mit dem Mehrbeitrag wird nicht nur das bei der einzelnen Fahrt entstehende CO2 kompensiert, sondern auch die sogenannten grauen Emissionen, die bei der Herstellung des Fahrzeugs, des Kraftstoffs und beim Bau des Straßennetzes entstehen.

„Ökologisch bewusste Verbraucher, die aber auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, haben mit diesem Tarif eine attraktive Alternative“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. Die durchschnittliche Laufleistung der Verivox-Kunden beträgt 12.150 Kilometer im Jahr. Dafür entrichtet der Autofahrer einen Öko-Beitrag von 51,03 Euro pro Jahr. Im Tariftest, den Verivox 2017 für AUTOBILD erstellt hat, hätte der Tarif selbst mit diesem Öko-Beitrag die Preisnote 1 erhalten und einen Platz unter den ersten 20 Prozent der über 300 Tarife eingenommen.

Kunden klar im Blick

„Die jungen Versicherer haben ihre Kunden klar im Blick, zum Beispiel die umweltbewussten Fahrer“, sagt Wolfgang Schütz. Auch bei der Nutzerfreundlichkeit zählen Startups oft zu den Wegbereitern für Innovationen. Schnelle Schadenregulierung und eine einfache Anpassung der Verträge gehören bei ihnen eher zum Standard als bei den klassischen Versicherern. „Die Messlatte in Sachen Kundenorientierung und Nutzerfreundlichkeit ist für den Kunden nicht sein letzter Versicherungsabschluss, sondern seine letzte Online-Bestellung oder Taxi-Buchung via Smartphone. Die neuen digitalen Versicherungsanbieter bringen gute Voraussetzungen für diesen Wettbewerb mit.“

Startups, die die klassischen Versicherer herausfordern, sind deshalb ein fester Bestandteil in den Tarifvergleichen von Verivox. Neben FRIDAY finden Verbraucher zum Beispiel auch die Tarife von Adam Riese (Marke der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe), Getsafe, Neodigital und Nexible.