Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kfz-Regionalklassen: Berliner zahlen bis zu 81 Prozent mehr als Emdener

13.09.2022 | 10:04

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat heute die neuen Regionalklassen in der Kfz-Versicherung veröffentlicht. Wie stark der Wohnort die Versicherungskosten beeinflusst, zeigen aktuelle Modellrechnungen des Vergleichsportals Verivox. Berliner beispielsweise zahlen bis zu 81 Prozent mehr als Autofahrer aus Emden.

Emdener versichern sich um 243 Euro jährlich günstiger

Berlin ist für Autofahrerinnen und Autofahrer ein teures Pflaster. In der Modellrechnung zahlen Hauptstädter für die Kfz-Haftpflichtversicherung 81 Prozent mehr als Versicherte im ostfriesischen Emden. Für die Teilkaskoversicherung liegen die Prämien 66 Prozent höher und beim Vollkaskoschutz sind es 64 Prozent Kostenunterschied. Das entspricht etwa 243 Euro pro Jahr. Hintergrund dieser Preisunterschiede ist die Schadenquote, die in Berlin deutlich höher liegt und so für die Einstufung in höhere Regionalklassen sorgt. Um den Regionaleffekt darzustellen, hat Verivox die Versicherungskosten für – abgesehen vom Wohnort – identische Fahrerprofile miteinander verglichen. Ausgewertet wurde die durchschnittliche Beitragshöhe der jeweils fünf günstigsten Angebote aus insgesamt über 400 Versicherungstarifen. Durch die Neueinstufungen können sich regionale Preisunterschiede minimal verändern.

Regionalklassen: So stark hängen Versicherungskosten vom Wohnort ab

Wohnort
Haftpflicht
Haftpflicht+Teilkasko
Haftpflicht+Vollkasko
Berlin-Mitte 194,76 € 318,72 € 623,38 €
Emden 107,39 € 191,75 € 380,01 €
Mehrbeitrag in Berlin (€) 87,37 € 126,97 € 243,37 €
Mehrbeitrag in Berlin (%) 81% 66% 64%

Berechnung: VW PASSAT 1.5 TSI, Alleinfahrer 45 Jahre, 12.000 km / Jahr, SF 10. Durchschnittlicher Beitrag der fünf günstigsten Tarife.

191 Euro mehr trotz unmittelbarer Nachbarschaft

Innerhalb des Stadtgebiets gelten meist deutlich höhere Regionalklassen als im Umland. Das führt stellenweise zu Kostensprüngen zwischen Vorstadtgebieten und den angrenzenden Nachbargemeinden. Verivox-Berechnungen zeigen: Im Berliner Außenbezirk Nikolassee zahlen Autofahrer bis zu 45 Prozent mehr für die Kfz-Versicherung als ihre Nachbarn im brandenburgischen Kleinmachnow. Und das, obwohl sie mitunter in der gleichen Siedlung wohnen. In der Vollkasko entstehen dabei „über den Gartenzaun“ Mehrkosten von rund 191 Euro jährlich.

Regionalklassen: Preisunterschiede zwischen Stadtrand und Umland

Wohnort
Haftpflicht
Haftpflicht+Teilkasko
Haftpflicht+Vollkasko
Berlin-Nikolassee 188,16 € 307,00 € 623,13 €
Kleinmachnow 130,15 € 211,07 € 432,33 €
Mehrbeitrag in Berlin (€) 58,01 € 95,93 € 190,80 €
Mehrbeitrag in Berlin (%) 45% 45% 44%

Jährliche Aktualisierung der Regionalklassen

Einmal jährlich veröffentlicht der GDV für alle Kfz-Zulassungsbezirke die sogenannten Regionalklassen für Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Versicherungen. Die Einstufung basiert nicht nur auf den Schadensmeldungen des vergangenen Jahres, sondern wird über einen längeren Zeitraum ermittelt. Aus diesem Grund erfolgen Umstufungen von einem Jahr auf das andere meist um eine Klasse. Daraus resultierende Mehrbeiträge oder Ersparnisse für die einzelnen Autofahrer liegen deshalb in der Regel unter 10 Prozent. Versicherungsunternehmen können bei der Berechnung von Tarifen auf die GDV-Daten zurückgreifen, sind darauf aber nicht beschränkt. Viele verwenden noch feinere Datensätze und kalkulieren Beiträge anhand der Postleitzahlen.

Sonderkündigungsrecht bei steigenden Beiträgen

Neben den Regionalklassen können zahlreiche weitere Faktoren Einfluss auf die Prämie haben – zum Beispiel Änderungen bei den Typklassen des Automodells oder allgemeine Preisanpassungen des Versicherers. „Versicherungsnehmer sollten die Beitragsrechnung fürs kommende Jahr genau unter die Lupe nehmen“, rät Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. „Wenn die Versicherung die Preise erhöht, haben Autofahrerinnen und Autofahrer immer ein Sonderkündigungsrecht und können zu einem günstigeren Anbieter wechseln.”

Methodik

Die Berechnungen basieren auf dem Fahrerprofil für einen 45-jährigen Alleinfahrer eines VW Passat 1.5 TSI. Aus über 400 Versicherungsangeboten wurden aus den jeweils 5 günstigsten Tarifen ohne Telematik Durchschnittswerte für Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko gebildet.

Pressematerial zum Download