Was tun, wenn die Girokarte verloren wurde?

20.03.2015

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Düsseldorf - Was ist zu tun, wenn man die Giro- oder Kreditkarte verliert? Schnell handeln und die Sperrnummer 116 116 anrufen. Auch aus dem Ausland ist eine Sperrung möglich.

Bankkunden, die ihre Karte verloren haben, sollten diese schnell unter der Notrufnummer 116 116 sperren lassen. Wer aus dem Ausland anruft, wählt die kostenpflichtige Nummer +49 116 116. Sollte diese Hotline aus dem Ausland nicht erreichbar sein, gibt es zusätzlich die Rufnummer +49 30 40 50 40 50. "Ab dem Zeitpunkt der Sperre ist die Bank für Missbrauch in der Haftung", erklärt Markus Feck von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Tipp: Absichern gegen "Fahrlässigkeitsklausel"

Wurde schon vorher mit der entwendeten Karte Geld abgehoben oder eingekauft, muss der Kunde beweisen, dass er nicht fahrlässig gehandelt hat. Fahrlässig ist es etwa, wenn jemand seine PIN auf einem Zettel notiert und diese gemeinsam mit der Karte im Portemonnaie aufbewahrt.