Sonderkündigung: Kfz-Versicherung wechseln nach 30.11.

27.11.2015

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Heidelberg – Wer von seinem Versicherer noch Nachricht über eine Beitragserhöhung bekommen hat, kann auch nach dem 30. November noch wechseln. Denn steigt der Beitrag, besteht ein Sonderkündigungsrecht. Laut einer Analyse des unabhängigen Verbraucherportals Verivox liegt das aktuelle Ersparnispotenzial bei mehreren Hundert Euro.

Bei den Berechnungen mit Haftpflicht und Vollkasko betrug die Spanne zwischen einem durchschnittlichen Angebot am Markt und den günstigsten 3 Prämien 277 Euro. Bei einem Angebot für eine reine Haftpflichtversicherung waren es 178 Euro und im Durchschnitt aller Berechnungen 217 Euro.

Starker Wettbewerb positiv für Verbraucher

„Die großen Unterschiede bei den Kfz-Versicherungsprämien zeigen, wie umfassend der Wettbewerb auf diesem Markt geworden ist“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. „Positiv für die Verbraucher ist, dass der starke Wettbewerb ebenfalls zu verbesserten Leistungen bei den Produkten führt – man bekommt mehr für sein Geld.“ Ausgewertet wurden Tarifvergleiche, die Nutzer bei Verivox gerechnet haben.

Jetzt nachziehen - Wer kann nach dem 30. November noch kündigen?

Das Sonderkündigungsrecht können alle Autofahrer nutzen, die derzeit über eine Beitragserhöhung informiert werden. Sie haben dann die Möglichkeit, einen Monat lang ab Eingang der Nachricht zu kündigen. Dabei sollte auf den sogenannten „Vergleichsbeitrag“ in der Rechnung geachtet werden. Ist dieser niedriger als der Preis für 2017, kann der Autofahrer auch nach dem 30. November noch kündigen.

Mehr Informationen finden Sie hier im O-Ton:

Methodik

Die Analyse des Sparpotenzials basiert auf einer repräsentativen Auswahl von Versicherungsvergleichen, die Nutzer 2016 bei Verivox durchführten. Aus den anonymisierten Nutzerberechnungen erstellt Verivox in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Wolfgang Bischof von der Hochschule Rosenheim einen Kfz-Versicherungsindex. Das statistische Modell bildet die Entwicklung jener Preise ab, die für den Nutzer tatsächlich relevant sind. Der Index zeigt damit die exakte Preisentwicklung bei der Kfz-Versicherung.