Netzausbau: Telekom startet Highspeed-5G in Dortmund

09.11.2020 | 15:18

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Die Deutsche Telekom hat in Dortmund 24 neue Antennen mit Highspeed-5G aktiviert. An acht Standorten verteilt über das gesamte Stadtgebiet sind nun hohe Übertragungsraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich.

Gigabit-Speed für Dortmund

Die neuen 5G-Antennen funken über die Frequenz 3,6 GHz, eine Wellenlänge, die es auf Spitzengeschwindigkeiten bringt. Die hohen Datenraten mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde kommen nach Angaben des Konzerns vor allem an Dortmunder Standorten mit hohem Publikumsverkehr zum Einsatz. Auch in weiteren deutschen Städten ist schnelles 5G mittlerweile verfügbar, darunter Berlin, Bonn, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig und München.

Netzausbau geht voran

Zusätzlich nutzt der Netzbetreiber das Frequenzband 2,1 GHz für den 5G-Ausbau – dieses wurde seither für das alte UMTS-Netz genutzt. Damit können größere Gebiete mit schnellem Netz versorgt werden, wenn auch nicht mit Spitzen-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich.

Die Telekom hat seit der Frequenzauktion im Frühjahr 2019 über 30.000 Antennen für den neuen Mobilfunkstandard aufgerüstet. Der Konzern kann nach eigenen Angaben 40 Millionen Menschen in Deutschland mit 5G versorgen, sowohl in Metropolen als auch in ländlichen Gebieten. Auch die Wettbewerber treiben den Netzausbau in Deutschland voran: Vodafone ist mit 5G bereits an gut 400 Standorten mit etwa 1.200 Antennen vertreten; Telefonica startete sein 5G-Netz im Oktober zunächst in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main und Köln.

Wer 5G schon heute nutzen möchte, benötigt ein 5G-fähiges Smartphone und einen passenden Mobilfunktarif.