Im Büro: Bildschirm bei Abwesenheit sperren

Berlin - Wer in einem großen Büro arbeitet, sollte den Zugang zum Arbeitsrechner schützen. Während der Mittagspause oder dem Gang zur Toilette können Kolleginnen und Kollegen so keinen Schabernack mit dem PC treiben.

Nachrichten / Internet

Bild: Schreibtisch Bild: ©japolia/fotolia.com / Text: dpa/tmn

Ein beliebter Streich ist es etwa, in den auf dem Rechner geöffneten sozialen Netzwerken der Mitarbeiter unangenehme Einträge zu verfassen. Dies verhindert man, indem man den Rechner sperrt - in Windows funktioniert das mit der Tastenkombination Windows-Taste + L oder über das Startmenü und die Option "Sperren". Kommt man zurück an den Arbeitsplatz, muss man sich nur kurz einloggen. Die genutzten Programme bleiben so im aktuellen Stand geöffnet.

DSL-Preisvergleich

6 MBit/s

16 MBit/s

50 MBit/s

100 MBit/s

Nachrichten zum Thema

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.