Der Fernseher bleibt die wichtigste Nachrichtenquelle in Deutschland

13.02.2020

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Wie informieren sich die Deutschen in Zeiten von Web und Social Media über aktuelle Nachrichten? Das Marktforschungsunternehmen Audience Project hat im Rahmen einer aktuellen Umfrage zum Nachrichtenkonsum über 14.000 Teilnehmer in sieben Märkten befragt. In Deutschland ist der Fernseher noch vor Informationsangeboten auf Webseiten die wichtigste Informationsquelle für Nachrichten.

Webseiten als Nachrichtenquelle immer wichtiger

Nachrichten per Fernsehgerät nutzen demnach 74 Prozent der Befragten in Deutschland, für 25 Prozent dient das TV als Hauptnachrichtenquelle. Auf Nachrichtenportale im Netz greifen 72 Prozent der Umfrageteilnehmer zu. 33 Prozent der Befragten bezeichneten Webseiten sogar als ihre primäre Quelle für Nachrichten. Aktuelle Informationen per Radio nutzen 63 Prozent der befragten Bundesbürger. Als wichtigste Nachrichtenquelle gilt das Radio aber nur für 16 Prozent.

Social Media liegt inzwischen gleichauf mit gedruckten Zeitungen: Jeweils 45 Prozent der Deutschen informiert sich über diese Kanäle. Während 14 Prozent Zeitungen als ihr bevorzugtes Info-Medium ansehen, nannten lediglich zehn Prozent der Befragten Social-Media-Angebote wie Facebook als ihre wichtigste Nachrichtenquelle.

Das sind die zehn beliebtesten Online-Nachrichtenseiten der Deutschen

Im internationalen Vergleich sticht Deutschland bei der Umfrage als TV-Land heraus. In den anderen in der Umfrage untersuchten Ländern wurden Webseiten als die wichtigste Nachrichtenquelle genannt.

Als Lieblingsnachrichtenseite der deutschen Konsumenten gilt laut der Umfrage n-tv.de, die Webseite des Nachrichtensenders N-tv. Auf den weiteren Plätzen als meistgenutzte Nachrichtenwebseiten folgen google.de, tagesschau.de, bild.de, t-online.de, whatsapp.com, focus.de, news.google.com, welt.de und express.de.