Auch Vodafone mit echter Flatrate

Düsseldorf - Auch Vodafone entfernt jetzt die Drosselung für mobile Datennutzung. Der jetzt vorgestellte neue Tarif Red XL hat keine monatliche Grenze mehr beim Datenvolumen, eine Allnet-Flatrate und LTE bis maximal 500 Megabit pro Sekunde.

Nachrichten / Mobilfunk

Bild: Junge Frau mit Smartphone Bild: ©George Dolgikh / Adobe Stock / Text: dpa/tmn

Der Preis beträgt 79,99 Euro monatlich. Bei Reisen im EU-Ausland können bis zu 23 Gigabyte Daten im Monat umgesetzt werden. Der Tarif ist ab dem 15. Mai buchbar. Der bisherige Tarif Red XL und der größere Red XXL fallen weg.

Telekom mit ähnlicher Flatrate

Zuletzt hatte die Telekom im März 2018 einen Mobilfunktarif ohne Datenvolumenlimit eingeführt - ebenfalls zum Preis von rund 80 Euro im Monat. Mitbewerber O2 geht einen anderen Weg. Hier wird in den O2-Free-Tarifen nach Erreichen der Datenvolumengrenze zwar gedrosselt, jedoch nur auf eine Datendurchsatzrate von einem Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Das reicht für den flotten Betrieb vieler Apps und auch für Audio-Streaming aus.

Nachrichten zum Thema

© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.