5G: Knapp 10 Prozent der SIM-Karten fit für schnellen Mobilfunkstandard

29.10.2021 | 10:36

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Wie gestaltet sich der Mobilfunkmarkt in Deutschland in diesem Jahr? Wie viele SIM-Karten haben die Netzbetreiber ausgegeben und welche Netze lassen sich damit nutzen? Antworten darauf gibt die aktuelle "TK Marktstudie Deutschland 2021" des Branchenverbandes VATM.

Netzbetreiber geben 2021 insgesamt 157,8 Millionen SIM-Karten aus

Der 5G-Ausbau in Deutschland schreitet voran. Doch für den Zugriff auf die 5G-Netze ist neben einem 5G-Smartphone auch eine entsprechende SIM-Karte erforderlich. Aus der am Donnerstag für das Jahr 2021 vorgelegten TK-Marktstudie des VATM geht hervor, dass die drei Netzbetreiber in diesem Jahr insgesamt 10,8 Millionen SIM-Karten ausgegeben haben, die 5G unterstützen. Das sind 9,2 Prozent der 117,6 Millionen persönlichen SIM-Karten. Insgesamt liegt die Zahl der SIM-Karten der drei Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland 2021 bei 157,8 Millionen.

Über ein Viertel der SIM-Karten erlauben nur Nutzung von 2G und 3G

Rund 40 Millionen SIM-Karten, etwa ein Viertel aller Mobilfunkkarten, dient dabei nur der Kommunikation zwischen Maschinen im Rahmen des Internet der Dinge. Für die LTE-Netze geeignet sind laut der VATM-Studie 75,8 Millionen persönliche SIM-Karten (64,4 Prozent). Nur den Zugriff auf 2G und 3G bieten noch 31 Millionen SIM-Karten (26,4 Prozent). Wie verteilen sich die Karten auf die drei Netzbetreiber? Vodafone hat 61 Millionen persönliche SIM-Karten ausgegeben und kommt auf einen Marktanteil von 38,7 Prozent. Die Telekom hat 50,1 Millionen (31,7 Prozent) SIM-Karten an ihre Mobilfunkkunden verteilt. Telefónica O2 kommt auf 46,7 Millionen Karten (29,6 Prozent).

Mobiler Datenverbrauch steigt auf 3,27 GB pro SIM-Karte und Monat

In diesem Jahr klettert die Zahl der Mobilfunk-Gesprächsminuten weiter von 420 Millionen im Vorjahr auf 433 Millionen bis Ende 2021. Das genutzte Datenvolumen für das mobile Internet wird in diesem Jahr laut Schätzung des VATM um 26,5 Prozent zulegen. Im Schnitt liegt der Datenverbrauch pro Monat und SIM-Karte 2021 bei 3,27 GB nach 2,59 GB im Vorjahr. Das gesamte mobile Datenvolumen nimmt in diesem Jahr um 33,3 Prozent auf 6 Milliarden GB zu.