Jeder kennt es: Im Fernsehen läuft ein spannender Kinofilm, und plötzlich ertönt ein Lied, das genau den eigenen Musikgeschmack trifft. Und wie heißt bloß der tolle Song, der gerade im Radio läuft? Wäre es jetzt nicht praktisch, wenn jemand auf Knopfdruck Interpret und Titel benennen könnte? Genau das dachten sich auch findige Entwickler und brachten im Jahre 2008 eine Software heraus, die mittels eines akustischen Fingerabdrucks in der Lage ist, nahezu jeden Titel in nur wenigen Sekunden zu erkennen. Das Ganze funktioniert praktischerweise als App für ein mobiles Endgerät. Lief die Software zunächst nur auf einem iPhone, wurde schon bald die Version für Android-Geräte zur Verfügung gestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Shazam ist eine Software, die anhand kurzer Sequenzen ein Musikstück zuverlässig identifizieren kann
  • Shazam ist als App für Apple iOS und Android verfügbar
  • Zusätzlich können die Musikstücke käuflich erworben und Playlists angelegt werden

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. So funktioniert Shazam
  3. Was zeigt Shazam alles an?
  4. Weitere Möglichkeiten mit Shazam
  5. So funktioniert die Anmeldung
  6. Ist der Dienst kostenpflichtig?
  7. Weitere Zusatzfunktionen
  8. Alternativen zu Shazam
  9. Verwandte Themen
  10. Weiterführende Links
  11. Jetzt DSL-Angebote vergleichen

So funktioniert Shazam

Um Shazam zu nutzen, muss lediglich die App auf dem mobilen Endgerät installiert werden. Danach können Sie sofort mit der Musikerkennung loslegen. Das geht so:

  • Öffnen Sie die App.
  • Auf dem Startbildschirm erscheint das Shazam Logo. Ein leichtes Pulsieren zeigt an, dass Shazam bereit zur Erkennung ist.
  • Möchten Sie einen Musiktitel analysieren, tippen Sie auf das Logo und halten das Mikrofon möglichst nahe an die Musikquelle. Hinweis: Bei der ersten Benutzung muss der User unter Android der App den Zugriff auf das Mikrofon inital erlauben.
  • Konzentrische Kreise, die nach außen pulsieren, zeigen an, dass das Musiktracking läuft.
  • Nach wenigen Sekunden präsentiert die App ein Ergebnis.

Was zeigt Shazam alles an?

Im Laufe der Jahre hat sich die Musikerkennungsapp gemausert. Neben dem Interpreten und dem Titel werden heute zahlreiche Zusatzinformationen präsentiert, die die Herzen von Musikliebhabern höherschlagen lassen. Wer mitsingen will, bekommt beispielsweise auf Wunsch den kompletten Songtext angezeigt, und auch das Musikvideo ist abrufbar. Möchte man mehr vom Künstler hören, ist das kein Problem. Über das obere Auswahlmenü werden die Top-Songs des Interpreten in einer übersichtlichen Liste angezeigt. Und wem die Art des Songs gefällt, der bekommt ähnliche Lieder in einem eigenen Menüpunkt vorgeschlagen.

Weitere Möglichkeiten mit Shazam

Natürlich kann der neue Lieblingssong auch käuflich erworben werden, und zwar direkt über die App. Entweder nutzen Sie hierfür Google Play Music oder einen anderen Musikstreaming-Dienst wie Spotify, Deezer, Amazon Music oder Apple Music. Haben Sie dort ein Streaming-Konto, können Sie den Song sofort anhören und in die Playlist verschieben.

Jeder getrackte Song wird außerdem auf Shazam gespeichert. So entsteht sukzessive eine Playlist mit Titeln, die neu zusammengesammelt wurden. Möchten Sie den Dienst auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten nutzen, sollten Sie sich bei Shazam registrieren, denn dann werden alle getrackten Lieder geräteübergreifend angezeigt.

So funktioniert die Anmeldung

Es gibt zwei Wege, sich beim Musikerkennungsdienst zu registrieren: entweder per Facebook oder per E-Mail. Wer die Option „Facebook” nutzen möchte, muss selbstverständlich über ein entsprechendes Konto bei dem Social Network verfügen. Ist Facebook bereits auf dem Gerät mit einer App installiert, schlägt Shazam automatisch vor, mit dem aktiven Konto fortzufahren. Shazam erhält durch die Anmeldung über Facebook Zugriff auf einige persönliche Daten. Dafür können gefundene Songs mit Freunden geteilt werden.

Möchten Sie Ihre Privatsphäre schützen, können Sie sich unabhängig per E-Mail registrieren. Geben Sie in diesem Fall einfach eine E-Mail-Adresse an. Shazam schickt Ihnen umgehend eine Bestätigungsmail, mit der Sie Ihre Angaben verifizieren müssen.

Ist der Dienst kostenpflichtig?

Sie können Shazam in der Basisversion kostenfrei nutzen. Dann wird Ihnen allerdings Werbung angezeigt. Die werbefreie Version Shazam Encore gibt es gegen ein geringes einmaliges Entgelt. Das Upgrade kann in den Einstellungen der kostenfreien Version vorgenommen werden.

Weitere Zusatzfunktionen

Wenn Sie ein Android Wearable oder eine Apple Watch nutzen, dann können Sie mit der neuesten Version von Shazam jetzt direkt darüber Musik erkennen, sofern Ihr Wearable die technischen Voraussetzungen bietet.

Zusätzlich haben die Entwickler eine visuelle Erkennung integriert. Darüber können QR-Codes erkannt und entsprechende Titel wiedergegeben werden. Das hat in der Vergangenheit zu neuen Werbegags animiert: Auf Plakaten oder in Werbeanzeigen werden QR-Codes abgebildet, mit der Aufforderung diese zu shazamen. Wer das tut, erhält weitere Informationen als Audiodatei oder einen direkten Link zu YouTube.

Auch in der Fernsehwerbung wird das Tracking erfolgreich verwendet. Nach Aufforderung können Sie bestimmte Fernsehwerbespots shazamen und erhalten weitere Informationen oder können an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Alternativen zu Shazam

  • Die reine Musikerkennung funktioniert auch über Apples Siri und Google Assistant vorbildlich. Allerdings bieten beide Dienste weniger umfangreiche Spezialisierung mit Songtexten, Playlists oder weiteren Musikvorschlägen.
  • Ein ernst zu nehmender Herausforderer ist SoundHound. Die App verfügt über ähnliche Funktionen wie Shazam.
  • MusicId erkennt Musik, zeigt Interpret und Titel an und bietet einen direkten Link zu Spotify. Auch eine Empfehlung mit ähnlichen Songs wird angeboten und das Teilen der gefundenen Songs mit Freunden ist möglich.
  • Wenn Sie eine Musikerkennung für den PC suchen, dann ist Tunatic das Richtige. Über ein angeschlossenes Mikrofon werden Songs in der Umgebung erkannt. Die Funktionen ähneln denen der mobilen Pendants.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln