LTE: Mobil mit Höchstgeschwindigkeit surfen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

LTE

  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
09.10.2019 um 20:59 Uhr Schnell, einfach, unkompliziert
09.10.2019 um 20:50 Uhr Mal wieder mit verivox den Anbieter gew. Mal sehen wie es klappt.
09.10.2019 um 20:48 Uhr Sehr einfacher Wechsel und guter Service!
09.10.2019 um 20:07 Uhr Einfach und ohne große Ablenkung
09.10.2019 um 19:55 Uhr Sehr anschaulich und übersichtlich. Direkter Vergleich mit anderen anbietern sofort möglich. Gutes Vergleichsportal. Beim nächsten Mal wieder!

Was ist LTE?

Das Mobilfunknetz der Zukunft heißt LTE (Long Term Evolution). LTE ist der Nachfolger von UMTS und HSDPA und ermöglicht mobile Übertragungsraten, wie man sie sonst nur von Glasfaserleitungen kennt. LTE bringt das schnelle mobile Internet auch in abgelegenste Orte, die bisher auf flottes Internet verzichten mussten. Je nach Wohnort sind verschiedene LTE-Anbieter, -Tarife und -Übertragungsraten möglich, weshalb sich ein LTE-Vergleich lohnt. Hierzu müssen Sie nur Ihre Ortsvorwahl in den LTE-Verfügbarkeitsrechner eingeben und auf „Jetzt vergleichen“ klicken. Schon werden die für Ihren Wohnort verfügbaren LTE-Tarife übersichtlich dargestellt.

Vergleich der LTE-Tarife lohnt sich!

LTE-Tarife unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Preise und maximalen Geschwindigkeiten (in Mbit/s), sondern auch in Bezug auf Datenvolumen und Zusatzoptionen. So kann zum LTE-Zugang auch ein Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate hinzugebucht werden – wer diese nicht benötigt, kann bares Geld sparen. Auch in Bezug auf das verfügbare Datenvolumen unterscheiden sich die LTE-Anbieter zum Teil deutlich: So beinhalten manche LTE-Tarife eine Drosselung ab 10 GB Datenkonsum, andere erst ab 30 GB. Wer vermeiden möchte, trotz schneller LTE-Geschwindigkeit am Ende des Monats nur mit wenigen Kbit/s zu surfen, sollte diesen Aspekt beim Vergleich der LTE-Tarife berücksichtigen.

Mit LTE wird alles schneller

LTE übertrifft die herkömmlichen Übertragungsraten: Theoretisch sind bis zu 150 Mbit/s im Downlink (also beim Herunterladen) möglich, bis zu 50 Mbit/s sind es im Uplink. In der Praxis liegt die LTE-Geschwindigkeit zwar manchmal darunter, dennoch können auch bei der mobilen Internetnutzung mit LTE Datenraten erreicht werden, die weit über denen von UMTS und HSPA liegen und modernen Glasfasernetzen in nichts nachstehen. Und einen Tipp noch: LTE ist nicht nur das Netz für unterwegs. Immer beliebter ist die LTE Zuhause Option.

LTE ist der Favorit unter den 4G-Techniken

GSM, UMTS, GPRS, HSDPA, HSPA, oder HSPA+ heißen die bisher gängigen Standards im Mobilfunk – hier reiht sich nun LTE ein. Der Standard GSM gehört bereits der zweiten Generation (2G) an, UMTS der dritten (3G). Bei HSDPA handelt es sich um eine Übertragungsform, die irgendwo zwischen der dritten und der vierten Generation steht und gerne als 3,5te Generation bezeichnet wird. Als Technologie der vierten Generation gelten neben LTE auch Mobile-WiMAX und Ultra Mobile Broadband (UMB), wobei sich das vom 3GPP-Konsortium entwickelte LTE gegenüber der 4G-Konkurrenz durchgesetzt hat.

Frequenzbereich von LTE

LTE wird in Deutschland über drei Frequenzbänder (800 MHz, 1600 MHz, 2600 MHz) betrieben, die sich in Reichweite und Geschwindigkeit unterscheiden. Während das 800 MHz-Frequenzband die größte Reichweite hat und vor allem in ländlicheren Regionen LTE mit bis zu 50 Mbit/s ermöglicht, wird das 2600 MHz-Frequenzband überwiegend an Hotspots eingesetzt und bietet bis zu 150 Mbit/s.

LTE und mobiles Internet

Die steigenden Bandbreiten durch LTE eröffnen dem mobilen Internet neue Möglichkeiten, nicht nur für TEL Zuhause. Bei einer theoretischen Übertragungsrate von 150 Mbit/s sind den Smartphones, Netbooks und anderen mobilen Endgeräten kaum noch Grenzen gesetzt. Auch hinsichtlich der Übertragungsstabilität können LTE-Tarife punkten: Eine große Teilnehmerzahl kann in einer Funkzelle gleichzeitig und ohne Störung ins Netz gehen.

Die stabile Übertragungsqualität von LTE bietet auch im Unterhaltungsbereich neue Möglichkeiten: Beispielsweise kann man unterwegs auf mobile Video-on-Demand-Angebote zugreifen. Auch die Videotelefonie im Mobilfunk könnte durch LTE-Technik an Beliebtheit gewinnen.

LTE als Hoffnungsträger für ländliche Regionen ohne Breitband

Insbesondere Orte in ländlichen Regionen, die bisher noch immer nicht an das Breitbandnetz angeschlossen wurden, haben mit Mobilfunk und LTE eine echte Alternative zur Glasfaserleitung. Hier lohnt sich ein Vergleich der LTE-Tarife, denn das mobile LTE soll eine flächendeckende und lückenlose Versorgung mit schnellem Internet bundesweit ermöglichen. Die berühmt-berüchtigten „weißen Flecken“ werden mit Hilfe der vierten Mobilfunkgeneration bald endgültig von der Breitband-Landkarte verschwinden.

Block mit Fragezeichen zwischen Fingern vor grauem Hintergrund

Fragen und Antworten zum LTE-Standard

Alles rund um das Thema LTE.

Fragen und Antworten zum LTE-Standard

Junger Mann telefoniert mit seinem Handy an sein Auto gelehnt

Was ist eigentlich ein Mobilfunkstandard?

Alles über GPRS, UMTS & LTE.

Was ist eigentlich ein Mobilfunkstandard?

Junge Frau mit Tablet

Tipps & Tricks für den Anbieterwechsel

Infos zum Anbieterwechsel.

Tipps & Tricks für den Anbieterwechsel