Schutzbriefe sind aus dem Automobilbereich sowohl von Versicherungen als auch von Automobilclubs (zum Beispiel ADAC) und Verkehrsclubs bekannt. Der Schutzbrief bietet dem Inhaber unterschiedliche Leistungen, die in der Regel deutlich über die Leistungen einer gewöhnlichen Versicherung hinausgehen. Solche Leistungen können sich auf Unfälle, Defekte oder auch den Diebstahl eines Fahrzeugs beziehen, sie können aber auch personenbezogen gewährt werden. Somit ist der Inhaber des Schutzbriefs auch dann versichert, wenn er gerade nicht mit seinem Fahrzeug unterwegs ist.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Der Autoschutzbrief
  3. Was ist ein Autoschutzbrief?
  4. Wann ist ein Autoschutzbrief sinnvoll?
  5. Was zahlt der Autoschutzbrief?
  6. Unterschied zwischen Automobilclub und Schutzbrief
  7. Verwandte Themen
  8. Weiterführende Links
  9. Kfz-Versicherungen vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Leistungen des Schutzbriefes ergänzen den Versicherungsschutz.
  • Pannenhilfe und Abschleppservice werden am häufigsten in Anspruch genommen.
  • Der Schutzbrief beschränkt seine Leistung auf das versicherte Fahrzeug und nicht auf den Versicherungsnehmer.

Der Autoschutzbrief

Wer im Zusammenhang mit einer Autopanne an Hilfe denkt, dem geht vermutlich als Erstes der ADAC durch den Kopf. ADAC, ACE, AvD und die sonstigen Automobilclubs gelten als die Unterstützer, wenn das Fahrzeug liegen bleibt. Nicht jeder Automobilclub hat sein Angebot rund um das Auto allerdings so ausgeweitet, wie der ADAC. Es gibt allerdings auch eine Alternative zur Mitgliedschaft in einem Automobilclub. Die Rede ist von einem Autoschutzbrief, der von fast allen Versicherern angeboten wird.

Was ist ein Autoschutzbrief?

Beim Auto- oder Kfz-Schutzbrief handelt es sich um einen Zusatz der Kfz-Versicherung, welche die Kosten, die dem Fahrzeughalter respektive Fahrer in bestimmten Situationen im Zusammenhang mit dem Auto entstehen, ohne dass es sich dabei um Unfälle handeln muss.

Das Leistungsspektrum der Autoschutzbriefe ist nicht identisch, sondern variiert bei unterschiedlichen Kfz-Versicherern. Allerdings decken sich die unterstützten Maßnahmen in den meisten Punkten. Der Geltungsbereich der Autoschutzbriefe kann anbieterabhängig auf Deutschland beschränkt sein, auf Europa oder aber weltweite Gültigkeit besitzen.

Wichtig ist, dass alle Schutzbriefanbieter eine Hotline bereitstellen, die an 24 Stunden am Tag erreichbar ist. Im Gegensatz zu einem Automobilclub schränken einige Schutzbriefanbieter die Assistance ein. Der Schutz greift in bestimmten Fällen erst ab einer bestimmten Entfernung vom Wohnort, beispielsweise 50 Kilometer oder 100 Kilometer. Dies kann unter anderem bei der Kostenübernahme für die Rückfahrt greifen.

Wer Mitglied in einem Automobilclub ist, weiß, dass ein Servicefahrzeug kommt, wenn er den Bedarf gemeldet hat. Die Versicherer besitzen allerdings keine eigene Serviceflotte, sondern greifen wiederum auf sogenannte Assisteure, Automobilclubs oder Partnerwerkstätten in der Umgebung, zurück.

Wer ist im Rahmen des Schutzbriefes versichert?

Der Autoschutzbrief gilt sowohl für das versicherte Auto als auch für die zum Zeitpunkt der benötigten Unterstützung darin befindlichen oder damit reisenden Personen.

Wann ist ein Autoschutzbrief sinnvoll?

Die Sinnhaftigkeit eines Autoschutzbriefes ist jedem bewusst, der schon einmal in einem Auto mit leerer Starterbatterie sass und nicht von der Stelle kam. Grundsätzlich ist ein Autoschutzbrief sinnvoll, wenn der Versicherungsnehmer viel mit dem Auto unterwegs ist, gleich, ob im Inland oder Ausland.

Ein Autoschutzbrief ist aber auch für den Personenkreis interessant, der zwar mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit fährt, aber das Auto für die Urlaubsreise nutzt. Die Kosten für den Rücktransport des Wagens nach einem Schaden an den Wohnort können schnell die Kosten für den Urlaub übersteigen. Der Jahresbeitrag für einen Autoschutzbrief liegt unter den Kosten für eine Tankfüllung mit Super E10. Die Bandbreite der Leistungen findet sich im nächsten Abschnitt.

Was zahlt der Autoschutzbrief?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung bezahlt, wenn der Fahrer einen Unfall verschuldet, die Kasko ersetzt Schäden am eigenen Auto. Was hat ein Autoschutzbrief zu bieten? Jeder Autofahrer kann in Situationen kommen, in denen kein direkter Schaden am Auto durch Fremdeinwirkung entsteht, beispielsweise springt der Motor nicht an. Die Autopanne dürfte eine der häufigsten Ursachen sein, bei denen der Fahrer auf eine Schutzbriefleistung zurückgreift.

Die Liste der versicherten Leistungen unterteilt sich in fahrzeugbezogene Leistungen und personenbezogene Leistungen.

Zu den wichtigsten fahrzeugbezogenen Leistungen zählen:

  • Pannen- und Unfallhilfe
  • Abschleppen des Fahrzeugs
  • Bergen des Fahrzeugs
  • Fahrzeugtransport
  • Fahrzeugunterstellung
  • Mietwagen nach Fahrzeugausfall
  • Fahrtkosten nach Fahrzeugausfall
  • Übernachtung nach Fahrzeugausfall
  • Ersatzteilversand ins Ausland
  • Kostenübernahme bei Tierkollision

Die Kostenübernahme bei Fahrzeugausfall für einen Mietwagen variiert von Versicherer zu Versicherer, ebenso die Erstattung von Fahrtkosten nach Fahrzeugausfall.

Unter die personenbezogenen Leistungen fallen:

  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten
  • Krankenrücktransport
  • Krankenbesuch
  • Übernachtung bis zum Rücktransport
  • Reiseabbruch
  • Hilfe bei Verlust von Reisedokumenten
  • Arzneimittelversand ins Ausland
  • Heimhol-Service für Kinder
  • Heimhol-Service für Haustiere

Auch hier gilt, dass die Übernahme der Kosten nicht einheitlich ausfällt. Ein Vergleich der angebotenen Schutzbriefe gibt detaillierte Auskunft.

Weitere Leistungen des Autoschutzbriefes:

  • Kreditleistungen im Ausland, beispielsweise für die Stellung einer Kaution nach einem Verkehrsunfall
  • Beratung bei verkehrsrechtlichen Fragen

Unterschied zwischen Automobilclub und Schutzbrief

Der Kfz-Schutzbrief ist mit der Versicherung des Fahrzeuges verknüpft und beschränkt sich in der Regel auch nur auf das versicherte Fahrzeug. Schutzbriefe bieten, im Gegensatz zu einigen Automobilclubs, keine weiterführenden Leistungen wie die Vermittlung von Mietwagen oder Reisen. Das Mitglied im Automobilclub ist mit jedem Fahrzeug versichert, mit dem es unterwegs ist. Dafür liegt der Jahresbeitrag auch deutlich über dem eines Schutzbriefes.

Enthält die Autoversicherung nicht schon Leistungen des Schutzbriefes?

Ein Blick auf das Leistungsspektrum eines Schutzbriefes zeigt, dass viele Positionen nicht über die Autoversicherung abgedeckt sind. Einige Versicherungen bieten zwar die Kostenübernahme für einen Mietwagen nach einem Kaskoschaden, werden aber nicht den herbeigerufenen Monteur der Autowerkstatt bezahlen, damit dieser Starthilfe gibt. Abschleppservice und Pannenhilfe sind die beiden Leistungen, für die ein Automobilclub oder Schutzbrief-Assisteur am häufigsten bemüht werden.

Der Autoschutzbrief stellt eine kostengünstige, aber äußerst sinnvolle Ergänzung zur Kfz-Versicherung dar.

Mann in Cabrio auf Landstraße im Close-up von hinten

Automobilclub-Vergleich

Wer keinen Schutzbrief besitzt, sollte sich über die Mitgliedschaft in einem Automobilclub absichern.

Kfz-Versicherungen vergleichen

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice
  • Testsieger und fairster Versicherungsmakler - Erstinformation

    Focus Money (Versicherungsprofi 17/2018) hat getestet, wie fair digitale Versicherungsexperten mit ihren Kunden umgehen. Verivox erhielt von den Nutzern die Bestnote. Ausgewertet wurden unterschiedliche Kategorien wie faire Produktangebote und faire Kundenberatung.

  • Über 300 Tarife im Vergleich