Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Kfz-Versicherung für E-Autos kostet bis zu 34 Prozent weniger

10.12.2021 | 15:45

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Elektroautos kosten meist mehr als vergleichbare Verbrenner-Modelle. In der Kfz-Versicherung sind sie jedoch oft günstiger. Das ergibt eine Tarif-Analyse des Vergleichsportals Verivox. Im Test sind die E-Autos bis zu einem Drittel günstiger als ihre Pendants mit Verbrennungsmotor – die jährlichen Kostenunterschiede belaufen sich dabei auf bis zu 240 Euro.

Sechs von sechs E-Autos im Test kosten weniger Prämie

In sechs Modellfällen verglichen die Tarifexperten die Versicherungskosten für ein Elektrofahrzeug mit den Prämien, die für einen ähnlichen Verbrenner desselben Herstellers fällig werden. Das Ergebnis: Bei ansonsten gleichen Rahmenbedingungen ist die Versicherung (Haftpflicht plus Vollkasko) für einen Stromer je nach Modell 20 bis 34 Prozent günstiger. Ausgewertet wurden die durchschnittlichen Prämien der 5 günstigsten Tarife. Je nach Modell zahlen E-Auto-Fahrende in den untersuchten Testfällen zwischen 65 und 242 Euro pro Jahr weniger als die Besitzerinnen und Besitzer der konventionell angetriebenen Vergleichsfahrzeuge.

Versicherungen für Elektroautos und Verbrenner im Vergleich

Elektroauto
Verbrenner
Ersparnis in %
Ersparnis in €
BMW i3 BMW 118 i 34 242
Renault Zoe Renault Clio (Energy) dCi 90 21 145
E-Golf VII Golf VIII 1.5 TSI 29 99
Opel Corsa e Opel Corsa-F 1.2 20 79
Smart Fortwo EQ Coupe Smart Fortwo 1.0 Coupe 28 65
Porsche Taycan 4 S Elektro Porsche Panamera ST 4 3.0 22 199

Junger Markt: Versicherer bringen sich in Stellung

„Auf den ersten Blick mag es überraschen, dass sich die teureren Elektrofahrzeuge günstiger versichern lassen, doch das beobachten wir schon seit geraumer Zeit. Um sich in dem neuen Wachstumsmarkt zu positionieren, gewähren einige Anbieter für die Versicherung eines E-Autos attraktive Preisnachlässe“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH.

Ob es sich dabei um einen vorübergehenden Trend handelt, muss sich noch zeigen.„Stromer werden erst seit kurzer Zeit in großen Stückzahlen verkauft“, sagt Schütz. „Daher ist es gut möglich, dass es in den nächsten Jahren, wenn den Versicherern umfassendere Schadenstatistiken vorliegen, bei den Tarifen für Elektroautos noch größere Preissprünge geben wird.“

Unabhängig vom Antrieb mehrere Hundert Euro Sparpotenzial

Wer sich ein E-Mobil anschafft, sollte also gerade in den kommenden Jahren genau beobachten, wie sich die Kosten entwickeln und gegebenenfalls die Versicherung wechseln, wenn der eigene Anbieter die Preise anzieht. Ob Elektroauto oder Verbrenner: Die Preisunterschiede in der Kfz-Versicherung sind enorm. Top-Angebote sind im Schnitt etwa 30 bis 40 Prozent günstiger als Tarife im mittleren Preissegment. In den Modellfällen der Verivox-Auswertung belief sich das jährliche Sparpotenzial auf rund 100 Euro für einen elektrischen Smart bis hin zu etwa 570 Euro bei einem Porsche Panamera.

Essenziell: Akku ausreichend versichern

Neben dem Preis kommt es bei der Autoversicherung immer auch auf die enthaltenen Leistungen an. In einem Elektroauto ist der Akku das mit Abstand teuerste Bauteil. Entsprechend gut sollte er versichert sein. Besonders wichtig ist ein ausreichender Schutz bei Folgeschäden durch einen Kurzschluss oder einen Tierbiss. Ebenso sollten Überspannungsschäden durch Blitzeinschlag gedeckt sein. „Hervorragende Versicherungstarife für Elektroautos und günstige Preise schließen sich nicht aus“, sagt Wolfgang Schütz. „Es gibt Tarife mit Bestleistung, die deutlich unterhalb des durchschnittlichen Preisniveaus liegen.“

Methodik

Für seine Analyse hat Verivox in sechs Modellfällen die Versicherungskosten (Haftpflicht plus Vollkasko) für ein Elektroauto und ein vergleichbares Fahrzeugmodell mit konventionellem Antrieb ausgewertet. Abgesehen vom Fahrzeug waren alle kostenrelevanten Rahmenbedingungen identisch. Die Auswertung umfasst rund 400 Tarifangebote von über 70 Versicherern. Für die Analyse wurden nur Angebote berücksichtigt, bei denen wichtige Leistungen wie Tierbissfolgeschäden, Mallorca-Police, grobe Fahrlässigkeit und erweiterte Wildschäden mit abgedeckt sind.