Kfz-Teilkaskoversicherung: Preise und Leistungen im Überblick

Verivox NGG Siegel Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sollte es denselben Tarif, den Sie über Verivox abgeschlossen haben, doch woanders günstiger geben, bezahlen wir den Preisunterschied. Darauf geben wir Ihnen unser Wort.

Mehr erfahren

Kfz-Versicherung

  • 1-Klick-Kündigungsservice
  • Über 300 Tarife im Vergleich
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation

Wie berechnen wir die Ersparnis?

Günstigstes Angebot: 542,07 Euro
Teuerstes Angebot: 1403,20 Euro

Ersparnis: 861,13 Euro jährlich

Modellfall – Nur leistungsstarke Tarife im Vergleich:
Tarifleistungen: freie Werkstattwahl, Schutz bei grober Fahrlässigkeit, Marderschäden inkl. Folgeschäden, erweiterte Wildschäden
Volvo V50 T5 (9101/AJL); Erstzulassung 06/2012; Kauf 01/2018
Beamter (50) in Heidelberg (PLZ 69123); weiterer Fahrer: Kind (20); Jahresfahrleistung 6.000 km
Haftpflicht und Vollkasko mit 300/150 Euro Selbstbehalt bei SF 12

Quelle: Verivox Versicherungsvergleich GmbH, Januar 2018

logo-0
logo-1
logo-2
logo-3
logo-4
logo-5
logo-6
logo-7
logo-8
logo-9
logo-10
logo-11
logo-12
logo-13
logo-14
logo-15
logo-16
logo-17
logo-18

Das sagen unsere Kunden

4.8 / 5
  • 204646 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
20.09.2018 um 19:07 Uhr schnell und einfach
20.09.2018 um 17:59 Uhr Schnell und einfach
20.09.2018 um 16:05 Uhr alles bestens!
20.09.2018 um 07:07 Uhr Schnell und unkompliziert. Gerne wieder
20.09.2018 um 06:09 Uhr Schnelle Angebotsermittlung, gute Filtermöglichkeiten

Was ist die Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung ist eine freiwillige Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Teilkasko leistet bei Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch äußere Einwirkungen entstehen. Dazu zählen: Brand, Explosion, Diebstahl, Sturm, Hagel, Überschwemmung, Blitzschlag, Glasbruch, Wild- und Marderschäden.

Die Teilkasko ist keine Pflichtversicherung

Anders als die Kfz-Haftpflichtversicherung, die ein Muss für jeden Fahrzeughalter ist, ist die Teilkaskoversicherung eine freiwillige Versicherung. Da sie nicht gesetzlich geregelt ist, können die Versicherer einen unterschiedlichen Leistungsumfang bieten. Die am Markt angebotenen Teilkaskoversicherungen bieten aber in den wichtigsten Bereichen einen ähnlichen Schutzumfang. Die genauen Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten liegen oft im Detail. Im Kfz-Tarifrechner von Verivox.de können Versicherungsnehmer sie vor dem Abschluss der Police einem genauen Vergleich unterziehen.

Wie unterscheidet sich die Teilkasko von anderen Versicherungsarten?

Die Voll- und die Teilkaskoversicherung haften, wenn das versicherte Fahrzeug beschädigt wird. Sie zahlen jedoch nicht, wenn die Schäden durch einen anderen Fahrzeugfahrer verursacht wurden. Für solche Fälle ist nicht die eigene Kfz-Versicherung, sondern die Kfz-Haftpflicht des Unfallgegners zuständig.

Die Vollkaskoversicherung ist grundsätzlich für Fälle gedacht, in welchen der Versicherte die Schäden an seinem Fahrzeug selber zu verantworten hat. In Fällen, in welchen weder der Versicherte noch andere Fahrzeugfahrer den Schaden verursacht haben, haftet die Teilkasko. Dazu zählen etwa Elementarereignisse oder Diebstahl. Die Vollkasko wird in der Regel nicht separat von der Teilkaskoversicherung angeboten, sondern als ein zusätzliches Leistungspaket der Autoversicherung.

Was ist in der Teilkasko versichert?

Die Teilkaskoversicherung ersetzt Schäden am Fahrzeug sowie an den als mitversichert aufgeführten Teilen. Sie greift grundsätzlich bei folgenden Schadenereignissen:

  1. Brand, Explosion,
  2. Entwendung (Diebstahl und Raub, Unterschlagung nur eingeschränkt)
  3. Sturm, Hagel, Überschwemmung, Blitzschlag
  4. Glasbruch
  5. Wildschaden (Zusammenstoß mit Tieren)
  6. Tierbiss (meist Marderbiss)
  7. Kurzschluss an der Verkabelung

Der Schutz der Teilkasko gilt jedoch nicht uneingeschränkt. So sind zum Beispiel bei Wildschäden oft nur Zusammenstöße mit Haarwild versichert.

Die Ersatzleistung in der Teilkaskoversicherung

Wenn ein Schadenereignis eintritt, der im Leistungsumfang der Teilkasko-Police enthalten ist, muss der Kfz-Versicherer den vertraglich vereinbarten Ersatz leisten. Die Höhe der Ersatzleistung hängt davon ab, wie stark das Fahrzeug beschädigt wurde. Die Kaskoversicherung bezahlt entweder die Reparatur oder – bei einem Totalschaden – den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs. Dieser Wert entspricht den Kosten eines gleichwertigen gebrauchten Fahrzeugs, inklusive Abnutzung und Wertverlust, am Tag des Schadensereignisses. Als Totalschaden werden Fälle bezeichnet, in denen eine Reparatur entweder (wie beim Diebstahl) unmöglich ist oder mehr als der Wiederbeschaffungswert kosten würde.

Wie viel kostet eine Kfz-Teilkasko?

Die Kosten einer Teilkaskoversicherung hängen von vielen Faktoren ab. Einige davon kann der Versicherungsnehmer nicht direkt beeinflussen – etwa seine Regionalklasse oder die Typklasse des Fahrzeugs. Höhere Regional- und Typklassen führen zu höherem Schadensrisiko und somit zu höheren Teilkasko-Prämien.

Andere Vertragsdetails kann der Versicherte bei Abschluss festlegen, etwa wenn er eine Selbstbeteiligung oder eine Werkstattbindung vereinbart. Je höher die Selbstbeteiligung ausfällt, desto niedriger wird die jährliche Prämie für die Teilkasko. Fällt die Regionalklasse besonders hoch aus, kann man versuchen die jährliche Prämie durch eine höhere Selbstbeteiligung zu reduzieren.Bei der Berechnung der Teilkasko-Prämie spielt – anders als bei der Vollkasko oder Kfz-Haftpflicht – die Schadenfreiheitsklasse keine Rolle.

Ruheversicherungsschutz in der Teilkaskoversicherung

Versicherungsnehmern, die ihr Fahrzeug für einen gewissen Zeitraum nicht nutzen, also stilllegen, gewährt der Versicherer Ruheversicherungsschutz. Dieser ist in der Teilkasko beitragsfrei. Wird das Fahrzeug während der Stilllegung gestohlen, besteht Versicherungsschutz, nicht jedoch im Falle einer nur in der Vollkaskoversicherung versicherten mut- oder böswilligen Beschädigung des Fahrzeugs.

Die Gewährung des Ruheversicherungsschutzes während der Zeit der Stilllegung setzt voraus, dass die versicherte Person ihr Fahrzeug außerhalb des öffentlichen Verkehrs in einer Garage oder auf einem umfriedeten Abstellplatz (abgeschlossener Hofraum) abstellt.

Wenn das Fahrzeug wieder zum Verkehr zugelassen wird, besteht wieder der ursprüngliche Versicherungsumfang der Teilkasko. Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, dem Versicherer das Ende der Stilllegung unverzüglich zu melden.

Teilkaskoversicherung-Vergleich durchführen

Alle Faktoren werden von unterschiedlichen Versicherern unterschiedlich gewichtet. Mit einem Kfz-Versicherungsrechner sehen Interessenten schnell, welche Kosten auf sie bei welchem Versicherer zukommen, wenn sie die Vertragsbedingungen ändern. So finden sie die Teilkaskoversicherung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Junges lächelndes Paar morgens am Küchentisch vor dem Laptop

Kfz-Versicherungsvergleich

Kfz-Versicherungen vergleichen, wechseln und sparen.

Kugelschreiber auf Kündigungsschreiben auf dem Schreibtisch

Kfz-Versicherung kündigen

Darauf sollten Sie bei Ihrer Kündigung der Kfz-Police achten.

Mit Spielzeugautos simulierter Unfall auf gezeichneter Straße

Teilkasko oder Vollkasko

Wann lohnt sich eine Teilkasko-, wann eine Vollkaskoversicherung?