Suchmaschine

Eine Suchmaschine ist ein Programm zum Suchen von Dateien, Dokumenten und Webseiten. Am häufigsten handelt es sich um Desktop- oder Web-Suchmaschinen. Während Desktop-Suchmaschinen nur für lokale Festplatten bestimmt sind, durchforsten Web-Suchmaschinen das gesamte Internet. Die bekannteste Web-Suchmaschine ist Google.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Die Anfänge: Altavista und HotBot
  3. Google kam, sah und siegte
  4. SEM: ein neues Geschäftsfeld
  5. Verwandte Themen
  6. Weiterführende Links
  7. Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Jahre 1996 nahmen mit Altavista und HotBot die ersten erfolgreichen Volltext-Suchmaschinen im Internet ihren Dienst auf.
  • 1999 begann der Aufstieg von Google. Heute zählt das Unternehmen zu den größten und erfolgreichsten Internetkonzernen der Welt.
  • Durch die große Beliebtheit von Web-Suchmaschinen im Allgemeinen und Google im Speziellen tat sich ein neues Geschäftsfeld auf: das Search Engine Marketing (SEM).

Die Anfänge: Altavista und HotBot

Im Jahre 1996 nahmen mit Altavista und HotBot die ersten erfolgreichen Volltext-Suchmaschinen im Internet ihren Dienst auf. Ihre Technologie war revolutionär, da die beiden Suchmaschinen erstmals eine Volltextrecherche nach relevanten Webseiten ermöglichten. In Anbetracht des enormen und schnellen Wachstums des Internets fanden die beiden Suchmaschinen schnell zahlreiche Nutzer.

Schon damals stand das Thema Suchmaschinenranking im Mittelpunkt. Damit ist die Positionierung der Suchergebnisse gemeint. Allgemein lässt sich sagen: Je weiter oben eine Webseite als Ergebnis gelistet wird, desto häufiger besuchen die Nutzer diese Seite im Rahmen ihrer Recherche. Grundprinzip des von Altavista genutzten Ranking-Algorithmus war die Auswertung der Meta-Tags auf den HTML-Seiten. Gleichzeitig wurden jedoch auch Textfragmente von den HTML-Seiten mit indexiert und nach einer internen Logik zur Einordnung der Links auf einer Ranking-Position herangezogen.

Google kam, sah und siegte

1999 begann der Aufstieg von Google. Heute zählt das Unternehmen zu den größten und erfolgreichsten Internetkonzernen der Welt. Im Angebot finden sich nicht nur ein soziales Netzwerk (Google+) und ein E-Mail-Dienst (Gmail), sondern mit Android auch ein erfolgreiches Betriebssystem für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablet-PCs. Das breite Portfolio entstand jedoch erst in den vergangenen Jahren – Kerngeschäft von Google ist weiterhin die Suchmaschine.

Anfangs listete Google im Suchindex rund 25 Millionen Dokumente. Im November 2004 lag die Zahl bereits bei über 8 Milliarden. Und zehn Jahre später steigt der Index auf über 48 Billionen an – Tendenz: weiter steigend. Der große Suchindex in Kombination mit Goolges Algorithmen (auch genannt Panda, Pinguin und Kolibri) zur Ergebnisauflistung machen Google schnell zum Marktführer unter den Suchmaschinen-Anbietern.

Mit etwa 90 Prozent aller Suchanfragen lässt Google heute Suchmaschinen-Konkurrenten wie Bing (etwas mehr als 7 Prozent) und Yahoo (ca. 1 Prozent) weit hinter sich zurück (Stand 2017).

SEM: ein neues Geschäftsfeld

Durch die große Beliebtheit von Web-Suchmaschinen im Allgemeinen und Google im Speziellen tat sich ein neues Geschäftsfeld auf: das Suchmaschinenmarketing oder Search Engine Marketing (SEM). Dazu gehören die Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, kurz SEA) und die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO).

Während die Suchmaschinenwerbung bezahlte Anzeigen unter den Suchergebnissen zum Ziel hat, geht es bei der Suchmaschinenoptimierung um nichts anderes, als die eigene Webseite bei der Auflistung der Suchergebnisse möglichst weit oben zu platzieren - am besten natürlich auf Seite 1. Dies soll zur Folge haben, dass die Anzahl an Besuchern über die Suchmaschine möglichst hoch ist. Über 200 verschiedene Faktoren tragen zur Ranking-Platzierung in Suchmaschinen wie Google bei, darunter die Meta-Informationen der HTML-Dokumente der Webseite und die Anzahl an Verlinkungen auf anderen Webseiten.

Nicht nur E-Commerce-Unternehmen streben eine möglichst hohe Platzierung bei Suchmaschinen an. Weltweit ist ein Wettstreit um die besten Rankings entstanden. Dies hat zur Folge, dass SEM inzwischen zu einem großen Wirtschaftlichszweig gereift ist.

Jetzt DSL-Angebote vergleichen

Verivox NGG Siegel

Mit der Nirgendwo-Günstiger-Garantie von Verivox sind Sie auf der sicheren Seite. Sie haben Ihren Internet- bzw. Mobilfunktarif zum besten Preis gefunden. Sollte es denselben Tarif doch woanders günstiger geben, erstatten wir Ihnen die Preisdifferenz über 24 Monate (max. 100 Euro). Darauf geben wir Ihnen unser Wort. Die Garantie gilt ausschließlich für Tarife, die im Vergleichsrechner von Verivox gelistet sind und über die Bestellstrecke von Verivox abgeschlossen wurden.

Mehr erfahren

Internet+Telefon
  • Kostenlos Tarife vergleichen
  • Bis zu 650 € sparen
  • Schnell und sicher wechseln