Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen diese ab. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service, Verbesserungen der Benutzererfahrung, Werbung usw. speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und rufen sie auf. Wir bitten Sie um Ihre Zustimmung dazu. Sie können dies jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Virtuelle Realität: Fast ein Fünftel der Deutschen nutzt VR-Brillen

06.01.2022 | 18:10

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Flüchten die Menschen in Deutschland gerne in virtuelle Welten? Eine vom Computer generierte virtuelle Realität (VR) lässt sich mit Hilfe von sogenannten VR-Brillen erkunden. Die Nachfrage nach VR-Anwendungen wächst hierzulande laut einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Fast ein Fünftel der Deutschen (17 Prozent) nutzt hin und wieder eine VR-Brille.

30 Prozent der Deutschen lehnen Einsatz von VR-Brillen ab

21 Prozent der Befragten, die noch keine VR-Brille nutzen, wollen eine solche künftig verwenden. 28 Prozent liebäugeln zudem mit einer Nutzung. Eher unwahrscheinlich nannten 18 Prozent der Umfrageteilnehmer eine Verwendung von VR-Brillen. Strikt gegen den Einsatz von VR-Brillen sprachen sich 30 Prozent der Befragten aus.

VR-Brillen werden vor allem in Computerspielen genutzt

Dabei sind die möglichen Einsatzszenarien für die Nutzung der virtuellen Realität recht vielfältig. 77 Prozent der Menschen, die eine VR-Brille hin und wieder privat oder beruflich nutzen, würden diese für Computer- und Videospiele einsetzen. 71 Prozent nutzen diese für virtuelle Reisen und das Erkunden von Orten. 56 Prozent schauen in der virtuellen Realität Filme, Konzerne verfolgen 39 Prozent. 37 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer verwenden ihre VR-Brillen für sportliche Aktivitäten. Für Bildungs- und Lernprojekte sind VR-Brillen für 16 Prozent von Interesse, 12 Prozent setzen die VR-Technologie etwa bei Ausstellungen oder Messen in Museen ein. Im Beruf ist eine VR-Brille bei 7 Prozent im Einsatz.

Augmented Reality: Digitale Inhalte erweitern die reale Welt

Während die Virtual Reality komplett vom Computer generiert ist, gibt es daneben auch die Augmented Reality (AR). Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Realität: Digitale Inhalte werden in die reale Umgebung eingeblendet. Das können beispielsweise kleine Monster in Videospielen sein, die dann plötzlich virtuell im eigenen Wohnzimmer auftauchen. Nach Angaben der Bitkom-Umfrage haben 16 Prozent der Menschen in Deutschland bereits Augmented Reality genutzt. 19 Prozent wollen AR-Anwendungen auf jeden Fall ausprobieren, für weitere 18 Prozent sei dies denkbar. 17 Prozent wollen Augmented Reality dagegen eher nicht nutzen, 24 Prozent lehnen den AR-Einsatz ab.

Auch AR ist bei den meisten Befragten (61 Prozent) bislang für Videospiele genutzt worden, bei 59 Prozent wird AR beispielsweise in Form von Video-Filtern in Apps wie Snapchat oder Instagram verwendet. Bei der virtuellen Realität steht laut Dr. Sebastian Klöß, Bereichsleiter für Consumer Technology & AR/VR beim Bitkom, der nächste Entwicklungsschritt bevor. Denn das vom Facebook-Mutterkonzern Meta geplante Metaverse könnte VR einen weiteren Schub geben. Dabei führe kein Weg an VR-Brillen vorbei.

Revolution unseres Lebens durch AR?

Eine Revolutionierung unseres Lebens sieht der Bitkom-Experte beim Einsatz von Augmented Reality. "Anders als die virtuelle Realität lässt sie sich nahtlos in unseren Alltag integrieren. Schon heute unterstützt sie bei der Orientierung an unbekannten Orten mit perspektivisch korrekt eingeblendeten Hinweisen im Kamerabild des Smartphones oder im Head-up-Display des Autos. Schon bald werden wir dafür alltagstaugliche AR-Brillen verwenden, welche die erweiterte Realität direkt in unser Blickfeld projizieren", sagt Bitkom-Experte Klöß.