Immobilien oder Grundstücke verkaufen – so wird's gemacht

Egal ob selbst genutztes Haus, Gewerbeobjekt oder Baugrundstück – der Verkauf einer solchen Wertanlage sollte immer gut vorbereitet sein. Eine Immobilie oder ein Grundstück zu verkaufen ist schließlich nicht ganz so einfach und bedarf im Vorfeld einiger Planungen und Überlegungen. Für den Hausverkauf sind außerdem viele wichtige Dokumente notwendig, die es im Vorfeld bei verschiedenen Ämtern und Behörden einzuholen gilt.

Makler als wichtige Stütze beim Immobilienverkauf

Die gute Nachricht: Ein fachkundiger Makler unterstützt nicht nur bei der Planung, sondern begleitet den Verkaufsprozess von den ersten Überlegungen bis zum Notartermin mit den neuen Besitzern des Hauses oder Grundstücks. Durch die Erfahrung von Immobilienmaklern lässt sich in den meisten Fällen ein guter und marktüblicher Preis für das Bauobjekt oder Grundstück erzielen. Die Gefahr, die Immobilie oder das Bauland aus Unwissenheit zum Schnäppchenpreis zu verkaufen, wird deutlich minimiert.

Grundstück verkaufen – was ist zu beachten?

Beim Verkauf eines Grundstücks gibt es einige Aspekte, die Verkäufer unbedingt ernst nehmen sollten. Potenzielle Käufer möchten natürlich zunächst wissen, ob die Liegenschaft generell für eine Bebauung geeignet ist. Ein Bebauungsplan, der bei den zuständigen Behörden eingesehen werden kann, gibt gute Einblicke in die Eigenschaften des Grundstücks. Auch die Beschaffenheit des Freilands sollte vor dem Verkauf gut dokumentiert werden – am besten mithilfe aussagekräftiger Fotos. So können sich Interessenten davon überzeugen, ob es sich bei dem Grundstück z. B. um eine Grünfläche oder ein bewaldetes Gebiet handelt.

Bodenwert ermitteln

Um bei Verkaufsverhandlungen eine gute Position einzunehmen, sollte der Bodenwert des Grundstücks ermittelt werden. Dieser richtet sich nach den bisher erzielten Preisen für vergleichbare Liegenschaften im direkten Umfeld und wird von der jeweiligen Gemeinde ermittelt. Freiland in Ballungsgebieten erzielt in der Regel deutlich höhere Verkaufspreise als in ländlichen Gegenden.

Bei der Vermarktung eines Grundstücks hilft ein Makler. Dieser ist in der Lage das Areal mithilfe von Bebauungsplan, Bodenwert und Flächennutzungsplan exakt zu bewerten. Zudem haben Grundstücksmakler bereits gute Kontakte zu potenziellen Käufern – sei es zu Privatpersonen oder Bauträgern. Als Mittelsperson begleiten sie den gesamten Verkaufsprozess bis zum Vertragsabschluss.

Privates Haus verkaufen – wichtige Tipps und Ratschläge

Ein privates Objekt zu verkaufen ist kein einfaches Unterfangen. Angefangen von der Immobilienbewertung, bis hin zur Beschaffung aller Unterlagen, der Kommunikation mit Interessenten und die Verkaufsverhandlungen gibt es beim Immobilienverkauf viel zu tun.

Ein erstes Beratungsgespräch beim Makler kann Klarheit über die notwendigen Schritte bringen und die Vorbereitungen des Hausverkaufs vereinfachen. Ein Immobilienmakler hat die entsprechende Routine und weiß genau, welche Dokumente beim Immobilienverkauf vorgewiesen werden müssen und welcher Preis realistisch für ein Gebäude ist.

Was ist im Vorfeld zu klären?

Vor dem Gespräch sollten allerdings wesentliche Fakten geklärt sein:

  • Sind die Besitzverhältnisse der Immobilie eindeutig?
  • Liegen wichtige Unterlagen, wie der Grundriss, der Grundbuchauszug und der Energieausweis vor?
  • Gibt es beim Immobilienverkauf rechtliche Dinge zu beachten, etwa Wege- oder Wohnrechte?
  • Ist die Immobilie renovierungsbedürftig oder liegen versteckte Mängel vor?

Nach Klärung all dieser Fragen können Verkäufer zusammen mit einem Makler ein aussagekräftiges Exposé erstellen und die Veräußerung der Immobilie vorantreiben.

Wohnung verkaufen – gewusst wie!

Attraktive Eigentumswohnungen sind nicht nur gefragte Wertanlagen, sondern auch eine gute Altersvorsorge. Viele Menschen entscheiden sich für eine eigene Wohnung, da hier die Instandhaltungs- und Betriebskosten deutlich geringer sind, als bei einem kompletten Haus. Um beim Wohnungsverkauf einen guten Preis zu erzielen, sollte zunächst der ortsübliche Quadratmeterpreis für vergleichbare Objekte ermittelt werden. Dabei spielt nicht nur die Lage der Wohnung eine gewichtige Rolle, sondern auch der bauliche Zustand.

Gut zu wissen

Wie bei einem Haus macht es einen Unterschied, ob die Wohnung vermietet ist oder leer stehend verkauft wird. Vermietete Objekte erzielen im Allgemeinen einen niedrigeren Verkaufspreis. Bei der Vermarktung einer Eigentumswohnung sollte übrigens auch die Eigentümergemeinschaft involviert werden, da diese in bestimmten Fällen ihr Veto zum Verkauf einlegen kann. Wohnungsmakler kennen diesen und weitere rechtliche Fallstricke genau und können Veräußerungshindernisse beseitigen.

Gewerbeimmobilie – wie funktioniert der Verkauf?

Der Verkauf von gewerblichen Objekten unterscheidet sich deutlich von privaten Veräußerungen, da das Finanzamt hier eine wichtigere Rolle spielt. Im Regelfall wird der Verkauf von Gewerbeobjekten nämlich besteuert, sofern sich diese weniger als zehn Jahre im eigenen Besitz befunden haben. Zudem geht der Staat in Einzelfällen von gewerblichem Immobilienhandel aus. Wenn Eigentümer innerhalb von fünf Jahren mehr als drei gewerbliche Objekte verkaufen, wird Gewerbesteuer fällig. Professionelle Gewerbemakler helfen dabei, steuerliche und andere rechtliche Barrieren beim Immobilienverkauf zu überwinden.

Immobilienverkauf durch einen Makler

Da der Verkauf eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks mit vielen Fallstricken verbunden ist, empfiehlt es sich in der Regel einen Fachmann hinzuzuziehen. Dieser schafft es häufig nicht nur einen höheren Verkaufspreis für die Immobilien zu erhalten, sondern kümmert sich auch um das Organisatorische. So ermittelt der Makler zur Vorbereitung den Wert der Immobilie und erstellt ein Verkaufsexposé. Für Kaufinteressenten ist der Makler Ansprechpartner und er führt auch die Wohnungsbesichtigungen durch. Gerade im stressigen Alltag bedeutet dies viel Zeitersparnis.

Wird der Immobilienverkauf konkreter, bereitet der Makler den Kaufvertrag vor und führt die abschließenden Gespräche mit den Kaufinteressenten. Für seine Dienste erhält der Makler eine Provision. Dank dem Online-Rechner von Verivox stellen wir einen Kontakt zu passenden Maklern her, die dann ein Angebot vorbereiten.

Strompreisvergleich
Anzahl Personen oder kWh/Jahr
kWh/Jahr

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,5 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 15.828 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Gaspreisvergleich
Wohnungsgröße oder kWh/Jahr

30m²

50m²

100m²

150m²

180m²
kWh/Jahr
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.