Für ein sicheres Dach über dem Kopf

Hausversicherung – Vergleichen und kräftig sparen

Wohngebäudeversicherung

  • Schutz vor Feuer, Sturm, Hagel
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.6 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
11.11.2018 um 20:37 Uhr Alles super geklappt!
11.11.2018 um 09:53 Uhr Wechsel des Stromanbieters ohne Probleme. So macht Sparen noch mehr Spaß!
09.11.2018 um 18:25 Uhr Eine gesellschaft die ihr Kompenetenz sich auskennt!
06.11.2018 um 16:34 Uhr schnell gut und einfach
05.11.2018 um 17:18 Uhr Schneller und übersichtlicher Preisvergleich. Damit findet man sehr schnell einen neuen Stromanbieter. Wechsel des Anbieters erfolgte problemlos. Alter und neuer Anbieter schickten innerhalb weniger Tage Bestätigungen.

Die Hausversicherung – Kurz und knapp!

Die Hausversicherung (auch als Wohngebäudeversicherung bekannt) deckt Schäden am Gebäude ab, die durch Leitungswasser, Sturm, Hagel, Brand, Blitzschlag oder Explosionen entstehen. Elementarschäden müssen stets extra versichert werden. Je nach Tarif lassen sich auch Nebengebäude oder andere Einbauten versichern. Die Hausversicherung sollte sich im Portfolio jedes Immobilienbesitzers befinden!

Diese Bereiche sind bei der Hausversicherung mitversichert

Neben dem Gebäude (Mauerwerk, Dach) sind bei der Hausversicherung auch direkt zum Gebäude gehörende Bauelemente (Fenster, Türen) sowie meist auch Carports, Garagen, Gartenhäuser und Geräteschuppen versichert. Elektrische Anlagen, Zentralheizungsanlagen und sanitäre Installationen sind ebenfalls integriert. Soll hingegen der Hausrat abgesichert werden (Möbel, Elektrogeräte, Kleidung etc.), wird von der Hausratversicherung gesprochen.

Die Hausversicherung ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Vertragsbedingungen genau geprüft werden müssen. Es gibt viele Sondervereinbarungen, mit denen sich zusätzliche Arten von Schäden in den Versicherungsschutz aufnehmen lassen. Bei Verivox können Sie mit ein paar Klicks auswählen, was Sie im Einzelnen versichern möchten, und bekommen dann nur entsprechende Policen angezeigt. Anschließend können Sie die Leistungen der unterschiedlichen Versicherungen übersichtlich und detailliert vergleichen.

Die Leistungen einer guten Hausversicherung

Durch die Zunahme der Wetterkapriolen werden etwa auch Elementarschäden immer wahrscheinlicher. Dazu zählen die Überschwemmung des Grundstücks, Erdsenkung und Erdrutsch, Erdbeben, Schneedruck und Lawinen sowie ein Rückstau durch starke Regenfälle. Die Standardversicherung schützt gegen diese Naturgefahren nicht. Es ist zu empfehlen, im Verivox-Rechner unter „Versicherungsumfang“ den Punkt „Elementarschäden“ in den Versicherungsschutz mit auf zunehmen. Es erscheinen dann nur solche Policen, welche diese Schäden versichern.

Im Schadensfall übernimmt der Versicherer die Kosten zur Wiederherstellung der versicherten Immobilie zum Neuwert. Ist das Wohngebäude nach einem Schaden unbewohnbar, übernehmen viele Versicherungen auch die Kosten für die Unterbringung in einem Hotel.

Hausversicherung für "Häuslebauer"

Die wenigsten Bauherren werden in der glücklichen Lage sein, das Traumhaus komplett aus eigener Tasche zu finanzieren. Hier kommt die Baufinanzierung ins Spiel. Grundlage für die Fremdfinanzierung ist die Vorlage einer entsprechenden Hausversicherung, da sich Banken auf diese Weise absichern. Es ist also sinnvoll, sich bereits vor dem Bauanfang Gedanken über die beste Versicherung zu machen – zumal manche Policen auch eine integrierte Feuer-Rohbauversicherung bieten.

In Mai 2014 trat die aktuelle Energieeinsparverordnung in Kraft. Seit dem 01.01.2016 müssen Neubauten beim Jahresprimärenergieverbrauch um 25 Prozent sparsamer sein als Häuser des alten Standards EnEV 2009. Das bedeutet, der Energieeffizienz kommt eine immer größere Bedeutung zu – damit werden für „Häuslebauer“ Solaranlagen äußerst wichtig. Welche Hausversicherungen auch Schäden an der Solaranlage versichert, sehen Sie im Verivox-Rechner beim Leistungsvergleich.

Die Hausversicherung auf dem aktuellen Stand halten

Wird an ein bestehendes Haus eine Photovoltaikanlage angebaut oder sonstige wertsteigernde Maßnahmen durchgeführt, sollten Versicherte stets die Versicherungssumme der Police erneut überprüfen.

Ist diese zu gering, besteht die Gefahr der Unterversicherung. Vereinfacht gesagt bedeutet das: Stellt der Versicherer fest, dass der Immobilienwert um 50 Prozent gestiegen ist, obwohl die angegebene Deckungssumme gleich blieb, muss er auch nur für die Hälfte leisten. Würde der Gesamtwert des Hauses 300.000 Euro betragen, die Versicherungssumme hingegen nur 150.000 Euro lauten, würde der Versicherer nach einem Brandschaden in Höhe von 50.000 Euro demnach nur 25.000 Euro ersetzen. Verivox rät: Achten Sie beim Abschluss einer Police auf den Unterversicherungsverzicht. Ist dieser in der Hausversicherung vereinbart, zahlt die Versicherung den kompletten Schaden.

Hausversicherungen vergleichen

Vor dem Abschluss einer neuen Versicherung, lohnt sich ein ausgiebiger Vergleich. Im Vergleichsrechner von Verivox können sich Verbraucher ihre Versicherung individuell zusammenstellen und verschiedene Tarife miteinander vergleichen.

Junges Paar sitzt auf dem Sofa und surft auf dem Tablet

Hausratversicherung: Vergleich

Worauf Sie bei der Hausratversicherung achten sollten.

Haus aus Holzblöcken auf Notizblock auf Holztisch

Hauskredite vergleichen

Die optimale Finanzierung für die Traumimmobilie finden.