Alte Hausratversicherung kündigen und bessere Police finden

Hausratversicherung

  • Schutz vor Feuer, Einbruch, Wasserschaden, Vandalismus
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler – Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
18.09.2019 um 21:55 Uhr Der Kontakt bei einer Rückfrage war sehr gut. Der Servicemitarbeiter war sehr kompetent. Gerne wieder
18.09.2019 um 20:57 Uhr Sehr gut!
18.09.2019 um 20:44 Uhr Der Stromwechsel hat schnell funktioniert.
18.09.2019 um 20:36 Uhr Sehr gut
18.09.2019 um 20:36 Uhr alles ok

Die Hausratversicherung kündigen – So wird’s gemacht!

  1. Kündigungsfrist beachten: Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Ende des Versicherungsjahres
  2. Bei einer Beitragserhöhung oder nach einem Schadensfall besteht ein außerordentliches Kündigungsrecht
  3. Musterkündigung schriftlich und per Einschreiben an den Versicherer schicken
  4. Versicherungslücken vermeiden

Hausratversicherung regelmäßig prüfen

Rund drei Viertel der Deutschen besitzen eine Hausratversicherung, um ihr Eigentum gegen Brand, Einbruchsdiebstahl oder einem Wasserschaden abzusichern. Der Vertrag der Hausratversicherung kann jedoch veraltet oder zu teuer sein, so dass sich ein Wechsel hin zu einer Police mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis lohnen kann. Damit der Wechsel problemlos verläuft, sollten Sie jedoch die alte Hausratversicherung korrekt kündigen. In erster Linie sollten Sie dafür die Kündigungsfrist beachten und im Kündigungsschreiben alle wichtigen Informationen angeben. Ein Muster-Kündigungsschreiben zum Ausfüllen können Sie etwa auf Verivox.de herunterladen:

Musterkündigung: Hausrat (PDF, 40kB)

Füllen Sie einfach alle Felder der Musterkündigung aus und drucken sie aus. Die unterschriebene Kündigung senden Sie am besten per Einschreiben an den alten Versicherer. So können Sie im Streitfall nachweisen, dass das Kündigungsschreiben fristgerecht eingegangen ist.

Leistungen der Hausratversicherung

Prinzipiell greift der Versicherungsschutz, sobald der Hausrat durch abgesicherte Gefahren beschädigt oder zerstört wird. Folgende Schadensursachen sind meist abgesichert:

  • Blitzschlag
  • Brand
  • Hagel
  • Sturm
  • Explosion und Implosion
  • Leitungswasserschaden

Die Hausratversicherung leistet finanziellen Schadensausgleich bis zur Versicherungssumme und übernimmt gegebenenfalls die Kosten für Neuanschaffungen. Bevor Sie nun also Ihre Hausratversicherung kündigen, ist es ratsam, sich nach alternativen Versicherungen und Tarifen umzuschauen und erst nach einer Zusage die alte Police zu kündigen, so dass es zu keiner Versorgungslücke kommt. Die schnellste Möglichkeit, einen optimalen neuen Tarif zu finden, bietet der Hausratversicherungs-Vergleich des unabhängigen Verbraucherportals Verivox.

Der richtige Zeitpunkt für die Kündigung der Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung kann als Einjahresvertrag oder als Mehrjahresvertrag abgeschlossen werden. Der Jahresvertrag ist zum Ende des Versicherungsjahres kündbar. Beginnt Ihre Hausratversicherung am 01.02.2014, dann endet das Vertragsjahr am 31.01.2015. Diese Daten finden Sie in Ihren Unterlagen. Die Kündigungsfrist beträgt bei der Hausratversicherung in der Regel drei Monate. Ist dieser Zeitraum verstrichen, wird die Vertragslaufzeit automatisch um 12 Monate verlängert. Wer einen Vertrag über drei oder mehr Jahre abgeschlossen hat, kann frühestens mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des dritten Versicherungsjahres kündigen.

Dass genaue Datum, wann die Kündigung der Hausratversicherung in Kraft tritt, finden Versicherungsnehmer meist in der Kündigungsbestätigung der Versicherungsgesellschaft.

Sonderkündigung der Hausratversicherung

Bei jeder Versicherung hat der Versicherungsnehmer ein Recht zur Sonderkündigung – so auch bei der Hausratversicherung. Dafür müssen jedoch einige Bedingungen erfüllt sein. Eine außerordentliche Kündigung kann erfolgen,

  • wenn eine Beitragserhöhung vorliegt,
  • wenn der Versicherungsgegenstand wegfällt oder
  • nach Eintritt eines Versicherungsfalls.

Im Gegenzug kann auch der Versicherer die außerordentliche Kündigung nach einem Schadenseintritt vornehmen. Beim Umzug besteht normalerweise kein Kündigungsrecht, da der Hausrat mitgenommen wird – es sei denn, der neue Wohnsitz befindet sich im Ausland. Eine weitere Ausnahme besteht, wenn zwei bereits versicherte Personen zusammenziehen. Der jüngere Vertrag darf in diesem Fall gekündigt werden.

Sollte man die Versicherung wirklich kündigen?

Die Entscheidung, die Versicherung zu kündigen, sollte immer gut überlegt stattfinden. Es gibt verschiedene Eventualitäten, die durch eine Hausratversicherung abgedeckt werden. Im Falle einer Unterversicherung sollte die Versicherungssumme entweder angepasst werden oder über eine neue Versicherung nachgedacht werden.

Versicherte, die der Verlust ihres Hausrates besonders finanziell treffen würde, wird empfohlen, die Hausratversicherung aufrechtzuerhalten oder durch eine günstigere Hausratversicherung zu ersetzen.

Kugelschreiber auf Kündigungsschreiben auf dem Schreibtisch

Kündigungsschreiben im Überblick

Die Tarifexperten von Verivox bieten Ihnen Musterkündigungen für zahlreiche Versicherungsarten sowie Strom-, Gas- und Mobilfunk-Anbieter.

Kündigungsschreiben im Überblick

Papierfamilie umschlossen von Erwachsenen- und Kinderhänden

Haftpflichtversicherung kündigen

Hier finden Sie eine kostenlose Musterkündigung zum Herunterladen und Tipps für die Kündigung Ihrer Privathaftpflicht.

Haftpflichtversicherung kündigen

Haus aus Holzblöcken auf Notizblock auf Holztisch

Gebäudeversicherung kündigen

Lesen Sie hier, welche Sonderkündigungsrechte für die Wohngebäudeversicherung gelten und was Sie sonst wissen sollten.

Gebäudeversicherung kündigen