Tarif-Vergleich:
  • Provider
    #Tariff mit #Device
    Durchschnittspreis pro Monat
  • Provider
    #Tariff
    Durchschnittspreis pro Monat
  • #1
Bitte wählen Sie nicht mehr als 3 Tarife!
Bitte wählen Sie mindestens zwei Tarife aus.
BQ Aquaris X5

BQ Aquaris X5

  • Betriebssystem Android 5.1 Lollipop
  • 13 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz
  • 5 Zoll IPS Touchscreen, 720 x 1280 Pixel
  • 16 GB Speicher
mehr Details
BQ Aquaris X5BQ Aquaris X5

BQ Aquaris X5

Allgemein
Das Aquaris X5 von BQ verfügt über ein besonders robustes Gehäuse, da es aus anodisiertem Aluminium gefertigt wurde. Selbstverständlich wurde es wie alle multimedialen Phones mit einer Front- und einer Hauptkamera ausgestattet. Zusätzlich können mit dem Smartphone zwei SIM-Karten auf einmal genutzt werden.
HerstellerBQ
Modell-NameAquaris X5
KategorieMultimedia-Handy
Handy-TypBarren-Handy
Herstellungsjahr2015
Einführungspreis 239,90 € (UVP)
Farben
weiss
schwarz
grau
AbmessungenHöhe: 144 mm
Breite: 70 mm
Tiefe: 7,5 mm
Gewicht148 g
Versionen Single-SIM
Simkarten-TypnanoSIM
Display
Technologie Touchscreen
TypIPS
Größe5 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel
Pixeldichte294 ppi
Speicher
Prozessor und Akku
Software
Daten und Netze
Messaging und Multimedia

Funktional und pflichtbewusst – das Smartphone Aquaris X5 von BQ

Von BQ kommt das Smartphone Aquaris X5, das per Touchdisplay bedient wird. Das Aquaris X5 bringt praktische Benefits mit sich: So zum Beispiel ein 5 Zoll großes IPS-Display.

Mit welcher Arbeitsleistung das Aquaris X5 ausgestattet ist

Das Herz dieses Geräts ist die CPU Qualcomm Snapdragon 412. Mit 2.048 MB ist zudem die Arbeitsspeichergröße angegeben.

Die grafischen Fähigkeiten des Aquaris X5 im Überblick

Es ist zu einfach, schlicht auf Grafikdaten zu referenzieren – es kommt gerade auf das Zusammenspiel der Einzelkomponenten an. Deshalb hier nun ein detaillierter Blick auf das, was das BQ Aquaris X5 liefert. Das Aquaris X5 hat einen sogenannten IPS-Bildschirm. Die Auflösung des IPS-Bildschirms beträgt 1.280 x 720 Pixel. Im Vergleich mit dem Markt landet das Aquaris X5 hier folgerichtig im Mittelfeld. Das Gerät kommt also auf eine überzeugende Auflösungsqualität. Damit sind die Voraussetzungen für Bilder, Videos und Games sehr gut. Darauf achten: Man sollte grundsätzlich die Auflösung im Verhältnis zur Bildschirmgröße betrachten! Beim Aquaris X5 befindet sich diese bei 5 Zoll. An diesem Punkt schon ein schonungsloses Zwischenfazit: Die Auflösungsqualität reicht für die Displaygröße des Aquaris X5 nicht aus. Noch mehr technische Fähigkeiten sollte man im Auge behalten. Wichtig zur Einordnung der Displayqualität ist auch die Pixeldichte. Und die beträgt beim Aquaris X5 294 ppi. Diesbezüglich ist das BQ eher mau. Mit ppi wird die Auflösung im Verhältnis zur Displayfläche ausgegeben. Dieser Wert ist genau, weil er nicht nur auf die Auflösung alleine schaut. Das Aquaris X5 bringt zu große Bildbausteine. Befindet sich das Auge zu nah am Smartphone-Display, wirkt die Darstellung unscharf, weil die Bildbausteine auffallen.

Bietet das Aquaris X5 eine überzeugende Kamera?

Selbsterklärend hat BQ dem Aquaris X5 eine Kamera verpasst. Die Kamera-Auflösung liegt bei 13 Megapixel. Im Vergleich mit anderen Geräten ist das Aquaris X5 hier gut ausgestattet. Man erzielt dadurch, dass sich Bilder von überzeugender Qualität machen lassen. An alle Feinheiten wurde gedacht, denn die Kamera des Aquaris X5 verfügt über eine Autofokus-Funktion.

Welches Betriebssystem, welche Fähigkeiten?

Als Software ist Android beim Aquaris X5 vorhanden. Bei diesem Modell ist die Version 5.1 Lollipop vorinstalliert. Die Android-Software ist adaptiv und offen. Im Google Play Store stattet man sich mit den Zusatzprogrammen aus, die sinnvoll sind – oder man nutzt andere Stores. Das Gerät ist mit 16 GB internem Speicher verfügbar. Bis zu 32 GB sind möglich. Mit 148 Gramm ist das Aquaris X5 eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. Das Aquaris X5 ist in folgenden Farben verfügbar: Schwarz, Weiß und Silber / Grau.
Weiterhin zu beachten:

  • Bluetoothverbindungen zu anderen Geräten werden unterstützt
  • Eine Nano-SIM-Karte muss für das Gerät bereitliegen