O2-Banking: Neue Kooperation mit der Comdirect-Bank

29.05.2020 | 02:23

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: Verivox

Die comdirect bank AG und O2, die Kernmarke von Telefonica Deutschland, machen gemeinsame Sache beim mobilen Banking: Die Bank wird neuer Partner der O2-Banking-App – zuvor kooperierte O2 mit der Münchener Fidor-Bank.

Kostenloses Girokonto mit Kredit- und Girokarte

Mit O2-Banking sind alle Banking-Vorgänge direkt in der App steuerbar. Voraussetzung für die Nutzung der Anwendung ist ein Girokonto bei der Comdirect-Bank. Es fallen keine Gebühren für die Kontoführung an. Kunden erhalten eine kostenlose Girocard und Kreditkarte, mit der sie weltweit gebührenfrei Geld abheben können.

Bestandskunden von O2 können ab Ende Mai 2020 ein neues Konto bei der Comdirect-Bank eröffnen. Die App ist für iOS und Android verfügbar.

Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone

Die Kreditkarte lässt sich bei mobilen Bezahldiensten wie Google Pay oder Apple Pay als Zahlungsmittel hinterlegen. So können Kunden mit ihrem Smartphone bequem kontaktlos an der Kasse bezahlen. Wer sein Geld anlegen möchte, kann außerdem auf Wunsch die digitale Vermögensverwaltung mit dem Robo-Advisor cominvest nutzen.

Die Bank in der Tasche: Überweisung per App

Überweisungen lassen sich in der App bequem im Chat erledigen – per Textnachricht, Foto oder Sprachmitteilung. Bei der Foto-Überweisung fotografieren Kunden die Rechnung oder scannen einen sogenannten GiroCode (auch QR-Code auf manchen Rechnungen). Die Sprach-Überweisung funktioniert über den Google Assistant, Google Home oder direkt in der Banking-App.