Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Cookie-Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Deine Privatsphäre Einstellungen

Für unseren Service speichern wir Cookies und andere Informationen auf Ihren Geräten und verarbeiten damit einhergehend Ihre personenbezogene Daten bzw. greifen auf solche zu. Manche helfen uns, das Nutzungserlebnis unserer Services zu verbessern, sowie personalisierte Empfehlungen und Werbung auszuspielen. Hierfür bitten wir um Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit in unseren Datenschutzbestimmungen ändern oder widerrufen.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.

Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.

Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus [beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“]. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.

Ölpreise steigen auf Sieben-Jahres-Hoch

18.01.2022 | 13:43

Bildquelle: ©Adobe Stock / Text: dpa-AFX

Die Ölpreise haben am Dienstag ihre jüngste Rally fortgesetzt und siebenjährige Höchststände markiert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg bis auf 88,13 US-Dollar, ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) wurde mit bis zu 85,74 Dollar gehandelt. Das sind jeweils die höchsten Preisniveaus seit Oktober 2014.

Begrenztes Angebot trifft auf hohe Nachfrage

Bis zum Mittag gaben die Ölpreise einen Teil ihrer Tagesgewinne ab, sie lagen aber immer noch mehr als einen Dollar höher als am Vortag. Die Ölpreise befinden sich schon seit einiger Zeit im Höhenflug. So stieg der Brent-Preis allein in den ersten Wochen in diesem Jahr um rund zwölf Prozent, nachdem der Preis im vergangenen Jahr um rund die Hälfte angezogen hatte. Seit dem Tief im Corona-Crash im Frühjahr 2020 summiert sich das Plus auf fast 450 Prozent.

Fachleute erklären die Tendenz steigender Erdölpreise mit einem begrenzten Angebot bei einer zugleich anziehenden Nachfrage. Die sich stark ausbreitende Omikron-Variante des Coronavirus konnte den Trend bisher nicht stoppen. Die Variante ist zwar ansteckender als andere Virus-Varianten, zugleich fallen die Erkrankungen aber schwächer aus.

Preistreibende Nachrichten überbewertet?

Einige Länder wie Großbritannien haben daher wesentlich moderatere Beschränkungen ergriffen als in vorherigen Corona-Wellen. Das schont die konjunkturelle Entwicklung und kommt der Ölnachfrage zugute.

Die Fachleute der Commerzbank sind jedoch der Ansicht, dass die Marktteilnehmer derzeit verstärkt preistreibende Nachrichten wahrnehmen. Unterstützung erhielten die Ölpreise am Dienstag auch von neuen Spannungen zwischen den jemenitischen Huthi und einer von Saudi-Arabien geführten gegnerischen Koalition. Die Huthi bezichtigten sich eines Drohnenanschlags in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die ein großer Ölproduzent sind.