Die Küche ist für viele Menschen eines der wichtigsten Zimmer in der Wohnung. Gleichzeitig ist sie ein Raum, dessen Einrichtung nachträglich nur eher mühevoll zu ändern ist. Daher lohnt es sich, bei der Planung von Küchen systematisch vorzugehen und eventuell auch eine Küchenberatung in Betracht zu ziehen.

Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Küchenplanung Schritt für Schritt
  3. Art der Küche
  4. Den richtigen Herd finden
  5. Elektrogeräte
  6. Die Spüle und ihre Armaturen
  7. Arbeitsfläche
  8. Ins richtige Licht
  9. Der Stauraum

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Küchenplaner können sich Interessierte schnell und unkompliziert einen ersten Überblick über die Möglichkeiten und Kosten machen.
  • Elektro-Großgeräte stellen nicht nur einen wichtigen Kostenfaktor bei der Küchenplanung dar, auch ihr Standort muss frühzeitig festgelegt werden.
  • Beim Planen der Arbeitsfläche in der Traumküche sollten auch die Wege zwischen beispielsweise der Arbeitsplatte und dem Herd berücksichtigt werden.

Online Küchenplanung Schritt für Schritt

Küchenplaner helfen Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Wunschküche. Nach der Beantwortung einiger Fragen, wie zum Beispiel zum Küchengrundriss, Stil, Farbe der Küche können Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot von geprüften Küchenanbietern in Ihrer Nähe anfordern. Mit diesen Anbietern sollten Sie dann einen Beratungstermin vereinbaren können.

Der erste Schritt beim Küchenplaner

Grundlage der Küchenplanung ist der zur Verfügung stehende Platz. Aber die reine Quadratmeterzahl sagt noch nicht viel aus. Für die sinnvolle Planung von Küchen ist ein Grundriss mit genauen Maßangaben erforderlich. Außerdem sollte ein Küchenplaner berücksichtigen, wo sich die Wasser-, Gas- und Elektroanschlüsse sowie Türen und Fenster befinden.

Welche Art von Küche soll es werden?

Ist die Traumküche eine offene Küche mit Kochinsel? Oder soll es eine geschlossene Küche werden? Hier ist natürlich das Raumangebot entscheidend. Nicht überall können großzügig angelegte Küchen realisiert werden. Nach dieser grundsätzlichen Entscheidung sollte der zukünftige Besitzer der Traumküche sein Budget für die Küchenplanung festlegen. Es ist schließlich absolut frustrierend, erst seine Traumküche in allen Einzelheiten durchzuplanen, nur um dann festzustellen, dass ihr Preis die eigenen finanziellen Möglichkeiten bei Weitem übersteigt.

Den richtigen Herd finden

Der Herd ist ein zentrales Element jeder Küche und wird vom Küchenplaner daher auch abgefragt. Daher sollte der zukünftige Küchenbesitzer sich vor dem Kauf einige Gedanken machen.

  • Soll es ein Gas-, ein Elektro- oder ein Induktionsherd werden?
  • Wird auf dem Herd oft gekocht werden?
  • Für wie viele Personen wird gekocht?
  • Wird ein Backofen benötigt?

Wer sich hauptsächlich von aufgewärmten Fertiggerichten ernährt, braucht keinen Ofen mit zahlreichen Funktionen. Andererseits wird ein Hobbykoch einen möglichst raffinierten Küchenherd haben wollen. Sollen Mahlzeiten für eine große Familie zubereitet werden, ist eine größere Kochfläche erforderlich als für einen Single. Wer nur ein paar Brötchen aufbacken will, muss nicht in einen teuren Backofen investieren.

Welche Elektrogeräte werden benötigt?

In einer modernen Küche befindet sich heute eine Vielzahl von Elektrogeräten. Nun müssen kleine Geräte, wie beispielsweise eine elektrische Saftpresse, sicher nicht bei der Küchenplanung bevorzugt berücksichtigt werden. Anders sieht das bei Großgeräten aus, wie z.B.

  • Kühlschrank
  • Geschirrspüler
  • Waschmaschine
  • Trockner
  • Küchenmaschine, Dampfgarer, Fritteuse, etc.

Diese Großgeräte stellen nicht nur einen wichtigen Kostenfaktor bei der Küchenplanung dar, auch ihr Standort muss frühzeitig festgelegt werden. Dieser ist von den Wasser- und Elektroanschlüssen abhängig, die eventuell erweitert oder verlegt werden müssen. Bei dieser Planung kann unser Onlineplaner wertvolle Hilfe leisten. Außerdem hilft Ihnen Verivox die Stromkosten zu reduzieren, indem Sie zu einem günstigen Stromanbieter wechseln. In unserem Stromvergleich finden Sie aktuelle Tarife und können so kräftig beim Strom sparen.

Die Spüle und ihre Armaturen

Die Spüle ist der nächste wichtige Punkt, der beim Planen von Küchen festgelegt werden muss. Sie kann genauso wie die großen Elektrogeräte nicht problemlos nachträglich versetzt werden. Form und Größe der Spüle sind auch von den räumlichen Gegebenheiten abhängig. Bei den Materialien und den Armaturen hat der zukünftige Küchenbesitzer beim Planen größere Freiheiten. Als Materialien zur Verfügung stehen beispielsweise

  • Chrom
  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Keramik
  • Kunststoff

Ob Einhebel- oder Zweigriff-Armaturen gewählt werden, ist Geschmackssache. Bei einer Einhebel-Armatur erweist sich die Bedienbarkeit mit nur einer Hand als vorteilhaft.

Die Arbeitsfläche beim Planen nicht vergessen

Küchenexperten sind der Meinung, dass Küchen gar nicht genug Arbeitsfläche haben können. Beim Planen der Arbeitsfläche in der Traumküche sollten auch die Wege zwischen beispielsweise der Arbeitsplatte und dem Herd berücksichtigt werden. Kurze Wege erleichtern die Arbeit in der Küche. Optimal ist es, wenn Küchen mehrere Arbeitsflächen bereithalten. Das ist natürlich aufgrund des eventuell geringen Platzangebots nicht in jeder Küche realisierbar.

Die Traumküche ins richtige Licht setzen

Ein weiterer Punkt, der beim Planen von Küchen oft vernachlässigt wird, ist die Beleuchtung. Dabei ist die passende Beleuchtung wichtig, damit sich alle in der Küche wohlfühlen. Für die Arbeit in der Traumküche muss die Beleuchtung dort vorhanden sein, wo sie gebraucht wird. Eine einzige Küchenlampe irgendwo aufgehängt, wo gerade noch Platz ist, erfüllt diese Bedingungen sicher nicht.

Neben einer oder zwei Lampen als allgemeine Raumbeleuchtung sollten auch Lampen direkt an den Arbeitsflächen installiert werden. Deren Licht sollte dann gezielt auf den Arbeitsbereich gelenkt werden. Über Apps ist sogar eine intelligente Lichtsteuerung möglich.

Der Stauraum – das Tüpfelchen auf dem i

Leider wird der Stauraum bei der Küchenplanung gerne vergessen. Ob der Stauraum in Form von offenen Regalen, Schränken oder einer Kombination von beidem realisiert wird, ist Geschmackssache und auch von dem Gesamterscheinungsbild der Küche abhängig. Ist zu wenig Stauraum vorhanden, führt dies schnell dazu, dass die Arbeitsflächen zugestellt werden.

Jetzt Kreditvergleich starten

Kreditvergleich

  • Top-Zinsen mit über 35% Ersparnis
    Verivox-Kunden sparten 2017 mit einem durchschnittlich 35,7% günstigeren eff. Jahreszinssatz im Durchschnitt über 35% Zinsen im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Kreditnehmer (Jahresmittel eff. Jahreszinssatz 5,77%, errechnet aus den mtl. Durchschnittszinssätzen für Konsumentenratenkredite deutscher Banken für Neugeschäft 2017, Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik vom 05.03.18)   
  • Schnelle Zusage und Auszahlung
  • Unverbindlich, kostenlos und Schufa-neutral