Autoversicherungsrechner: Schnell & einfach zur günstigen Police

Kfz-Versicherung

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Bequem & einfach mit ausgezeichnetem Service
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler - Erstinformation

Das sagen unsere Kunden

4.8 / 5
  • 195755 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
Schnell und gut
Gute Beratung
guter Service
Übersichtliche Darstellung der Anbieter,reibungslose Abwicklung zum neuen Anbieter.
ggf. kleine Erläuterung, zu Umzug und Neueinzug, Hinweise für den Grundstromanbieter erwähnen.

Mit dem Autoversicherungsrechner schnell und einfach sparen

Mit dem Autoversicherungsrechner finden Fahrzeugbesitzer einfach und schnell eine günstige Versicherung. Und das zahlt sich aus: Ein Wechsel der Autoversicherung kann bis zu 850 Euro jährlich einzusparen helfen. Die Nutzung des Autoversicherungsrechners von Verivox ist kostenlos und unverbindlich und ohne vorherige Anmeldung möglich. Also jetzt vergleichen und zum besten Angebot wechseln!

Wie funktioniert der Autoversicherungsrechner?

Die Höhe der Kfz-Prämie hängt von vielen Faktoren ab. Damit Interessierte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Erfahrung bringen können, fragt der Autoversicherungsrechner auf Verivox.de unter anderem nach folgenden Aspekten:

  • dem gewünschten Versicherungsumfang
  • der Anzahl und dem Alter der Fahrer
  • möglichen Einträgen im Verkehrszentralregister
  • der aktuellen Schadenfreiheitsklasse

Die SF-Klasse ist auf der letzten Rechnung des derzeitigen Kfz-Versicherers vermerkt. Um die Kosten für die Autoversicherung zu berechnen, sind neben diesen Informationen auch Angaben zum Fahrzeug notwendig. Am einfachsten ist es, wenn Autohalter die Herstellernummer und die Typschlüsselnummer von ihrem Fahrzeugschein ablesen und im Kfz-Versicherungsrechner eingeben.

Ist im Rechner der passende Tarif gefunden, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen lässt sich die neue Versicherung direkt online abschließen. Alternativ ist es möglich, sich ein unverbindliches und kostenloses Versicherungsangebot per E-Mail zusenden zu lassen, um alle Einzelheiten in Ruhe zu überprüfen zu können.

Welche Versicherung soll es sein: Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko?

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist bei jedem angemeldeten Fahrzeug in Deutschland vorgeschrieben. Fahrzeughalter müssen sich also mindestens um diese kümmern. Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die der Fahrer bei einem Unfall verursacht. Dazu zählen sowohl Sach- als auch Personen- und Vermögensschäden.

Die Teilkaskoversicherung springt in der Regel bei Fällen wie Diebstahl, Glasbruch, Wildunfällen oder Schäden durch Marderbiss ein. Bis zu welcher Summe die Versicherung die Kosten übernimmt und wie viel der Versicherungsnehmer eventuell selbst zahlt, wird individuell festgelegt.

Die Vollkaskoversicherung schließt die Leistungen der Teilkasko mit ein und deckt darüber hinaus Kosten ab, die durch selbst verschuldete Unfälle am eigenen Auto entstehen. Auch wenn beispielsweise der Unfallverursacher Fahrerflucht begangen hat, springt sie ein. Das Leistungsspektrum wird für jeden Einzelfall gesondert festgelegt. Weder in der Teil- noch in der Vollkaskoversicherung abgedeckt sind hingegen die Kosten für die Anmietung eines Ersatzwagens oder ähnliche Leistungen bei einem Nutzungsausfall.

Eine Teil- und vor allem eine Vollkaskoversicherung sind oft nur bei Neuwagen oder hochwertigen Fahrzeugen sinnvoll. Es lohnt sich, genau zu berechnen, ob sich der zusätzliche Versicherungsschutz der Autoversicherung mit Blick auf den Wert des Wagens überhaupt rechnet.

Wie ergibt sich die Schadenfreiheitsklasse?

Die Schadenfreiheitsklasse (SF) hängt davon ab, wie lange jemand bereits unfallfrei fährt. Dabei zählen allerdings nur die Jahre, in denen ein Auto angemeldet und versichert war. Fahranfänger müssen grundsätzlich höhere Versicherungsbeiträge zahlen, denn Versicherer stufen sie als besonders gefährdet ein, einen Unfall zu verursachen. Die Schadenfreiheitsklasse ist darum zunächst SF 0.

Doch sogar, wer bereits seit Längerem einen Führerschein besitzt und dem kritischen Alter (meist 23, bei manchen Versicherungen auch 25 Jahre) entwachsen ist, fängt fast bei null an – wenn er nämlich bisher kein eigenes Auto hatte. Diese Versicherungsnehmer werden in die Klasse SF ½ eingestuft und klettern anschließend jedes Jahr eine Stufe höher – bis zu SF 35. Ab 35 unfallfreien Jahren sinkt die Ersparnis bei der Autoversicherung nicht weiter.

Wie weit ein Fahrzeughalter durch einen Unfall in der SF-Klasse zurückgestuft wird, legen die Versicherungsgesellschaften übrigens selbst fest. Es ist jedoch möglich, in der Police einzutragen, dass sich die Prämie aufgrund einer Rückstufung nicht erhöht. Eine andere Möglichkeit ist, die Versicherung bei kleineren Unfällen nicht zu kontaktieren und die Kosten für deren Reparatur selbst zu bezahlen.

Autoversicherung berechnen und Rabatte nutzen

Der Autoversicherungsrechner berücksichtigt viele Gegebenheiten, die zu einem Rabatt auf die Prämie führen können. Wer sein Fahrzeug nachts in einer abschließbaren Garage parkt, erhält bei vielen Versicherern einen Garagenrabatt. Auch die Mitgliedschaft in einem Automobilclub oder den Besitz einer Bahncard honorieren manche Versicherungsgesellschaften mit einer günstigeren Prämie. Gleiches gilt oftmals, wenn die jährliche Fahrleistung nicht mehr als 10.000 Kilometer beträgt.

Die Versicherer ziehen auch die Unfallwahrscheinlichkeit bei der Berechnung der Prämie der Autoversicherung heran. Wer als Führerscheinneuling am begleiteten Fahren teilgenommen hat oder wer seit Jahren Auto fährt und noch ohne Punkt in Flensburg ist, sollte dies unbedingt angeben. Auch hier begegnen die Versicherungen der statistisch geringeren Unfallwahrscheinlichkeit häufig mit einer niedrigeren Prämie. Zusätzlich können Versicherungsnehmer manchmal die maximale Deckungssumme reduzieren oder die Selbstbeteiligung höher ansetzen und so den Versicherungsbeitrag der Kfz-Versicherung senken.

Dank dem Versicherungsrechner keine Rabatte verpassen

Dank dem Verivox-Autoversicherungsrechner müssen sich Fahrzeughalter keine Sorgen machen, ob sie alle wichtigen Angaben gemacht haben. Schließlich führt er alle für einen Rabatt relevanten Fragen auf. Wer diese einfach im Versicherungsrechner beantwortet, findet schnell und unkompliziert den Anbieter, der – je nach dem eigenen, individuellen Profil – die beste Leistung zum besten Preis vorzuweisen hat.

Die passende Versicherung wählen

Autoversicherungen sind ein sehr komplexes Thema, bei dem Fahrzeughalter einiges beachten müssen. Aufgrund der vielen Faktoren, aus denen sich der Wert einer Autoversicherung berechnet, gibt es auch viele Möglichkeiten zu sparen und von Rabatten zu profitieren.

Halter sollten allerdings nicht nur den Preis für die Versicherung im Blick haben, sondern den Ernstfall einmal gedanklich durchspielen. Gerade die Summen, die sich nach schweren Personenschäden ergeben können, sind zum Teil enorm hoch. Die Deckungssumme bei der Kfz-Haftpflicht sollte daher ausreichend hoch gewählt werden. Es sollte ebenfalls Zusatzbausteine, wie ein Kfz-Schutzbrief oder die Mallorca-Police, geben.

Vor allem müssen die einzelnen Punkte der Versicherungspolice immer auf den Zweck und die Nutzung des Autos ausgerichtet sein. Der Totalschaden eines Zweitwagens bedeutet schließlich weniger drastische Einschränkungen, als wenn das einzige Auto für den täglichen Weg zur Arbeit plötzlich wegfällt.

Stichtag für die Kündigung ist der 30. November

Kfz-Versicherungsverträge enden in der Regel am 31. Dezember eines Jahres und haben eine Kündigungsfrist von einem Monat. Das bedeutet für Wechselwillige, dass das Kündigungsschreiben spätestens am 30. November beim Kfz-Versicherer eingegangen sein muss. Alle Informationen rund um das Thema finden Interessierte in unserem Ratgeber zur Kündigung der Kfz-Versicherung.

Mann in Cabrio auf Landstraße im Close-up von hinten

Kfz-Haftpflichtversicherung

Welche Leistungen soll eine Kfz-Haftpflichversicherung bieten und wie berechnen Versicherer die Prämie?

Mutter und Tochter lächelnd im Auto unterwegs

Den Zweitwagen versichern

Wer eine Autoversicherung für den Zweitwagen braucht, findet alle Informationen und einen Vergleich auf Verivox.de.